Musik biografisch erleben: Mitsingkonzert in der Wattenscheider Stadthalle

Anzeige
Die Sängerin und Pianistin begeistert ein ständig wachsendes Publikum mit einem besonderen Gesangserlebnis. (Foto: Erik Sattel)

Unter dem Titel "Frau Höpker bittet zum Gesang" präsentiert die Kölner Profimusikerin Katrin Höpker bereits im neunten Jahr einen Mitsingabend der besonderen Art. Mit ihrem Konzept, bestehend aus gemeinsamem Gesang und Klavierbegleitung, gastiert sie am Donnerstag, 19. Januar, erstmalig in der Wattenscheider Stadthalle, Saarlandstraße 40.

Ein Klavier und ihre aktuelle Titelliste, bestehend aus rund 180 Songs, mehr braucht Vollblutmusikerin Katrin Höpker nicht, um die musikalische Schnittmenge ihrer Gäste auszuloten.
Im Stadtspiegel-Interview erzählt Katrin Höpker, wie ihr Programm entstanden ist und auf welches Erlebnis sich die Wattenscheider Besucher freuen dürfen.

Sie blicken bereits auf einige erfolgreiche Jahre ihrer Mitsingkonzerte zurück. Wie entstand die Idee zu diesem Konzept?
Katrin Höpker:
Als Berufsmusikerin habe ich viele verschiedene Menschen und Bands begleitet und dabei auch immer das Publikum beobachtet und wahrgenommen. Oft sprachen mich Leute an, ob ich ihren Musikwunsch spielen könnte, ihnen fiel aber nicht viel mehr als der Refrain ein. Die Musik war im Kopf, nur die Texte fehlten. So habe ich im Jahr 2008 mit meiner ersten Veranstaltung in einer Kneipe mit rund 40 Leuten begonnen.

Sie begleiten Ihr Publikum mit dem Klavier. Kommen noch weitere Instrumente oder Akteure zum Einsatz?
Katrin Höpker:
Es gibt nur Frau Höpker und das Piano. Der Ursprung der Musik ist mir sehr wichtig. Bei mir gibt es keine Karaoke, sondern ein möglichst kultiviertes Miteinander. Je reduzierter die Musik ist, umso mehr kommt die eigene Festplatte wieder in Schwung. Mir geht es darum, dass die Leute wieder mit sich selbst in Kontakt kommen. Jeder hat eine eigene musikalische Biografie.

Wie treffen Sie die Musikauswahl für Ihre Abende?
Katrin Höpker:
Ich habe ein riesiges Repertoire: Von Zarah Leander über die Scorpions bis hin zu Tim Bendzko ist alles dabei. Keine Veranstaltung gleicht der anderen, da ich mir immer vor Ort einen Eindruck meines Publikums verschaffe. Dabei versuche ich eine gemeinsame musikalische Schnittmenge zu finden. Grundsätzlich beziehe ich auch aktuelle Ereignisse in mein Programm ein. Aktuell bringe ich ein George-Michael-Medley mit. Darauf dürfen sich auch die Wattenscheider Mitsänger freuen.

Infos
Frau Höpker bittet zum Gesang: 19. Januar, 19.30 Uhr, Stadthalle Wattenscheid, Saarlandstraße 40.
Anmeldung und weitere Infos gibt es hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.