Revier-Skulptur

Anzeige
Bochum: Kunstzentrum IBKK | Thomas Herrmann-Meisterernst, Studierender der Bildhauerei am IBKK bei Andrzej Irzykowski, präsentiert auf der Rasenfläche vor dem Institutsgebäude die erste Stufe einer raumgreifenden Skulptur. Das Werk zitiert Versatzstücke des Kulissen- und Bühnenbaus, wie wir es zum Beispiel vom Theater her kennen und nimmt dabei die Formensprache reviertypischer Industriearchitektur auf. Auch die Farbigkeit erinnert an rostende Elemente ehemaliger Kokereien und Zechenbauten. Angelegt als „work in progress“, also als eine Arbeit, die sich weiter entwickeln wird und ihren endgültigen Zustand noch nicht erreicht hat, bieten sich für Thomas Herrmann-Meisterernst zahlreiche Möglichkeiten. Möglicherweise werden in einem zweiten Schritt lebensgroße Figuren die Bühne bevölkern. Man darf also gespannt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.