Thorpe-Theater: Heiratsantrag auf der Bühne

Anzeige
Das Ensemble des Thorpe-Theaters nach der Premiere von „Schnauze, Caligula!“. Tim Reuter (3.v.r.) hatte nach dem geglückten Heiratsantrag gut lachen. Braut Kristin Schlenkhoff ist leider nicht auf dem Foto. (Foto: privat)

Wiederum sieben ausverkaufte Vorstellungen in der Museumsscheune des Eppendorfer Heimatvereins (EHV) sind die stolze Bilanz von den diesjährigen Aufführungen des Thorpe-Theaters. In den Proben und in der Premiere von "Schnauze Caligula" nach einer Komödienvorlage vonThomas Brückner ging es diesmal recht turbulent zu.

Einen Heiratsantrag auf der Bühne, den gibt es nicht alle Tage: Wenige Stunden vor dem „Tag der Einheit“ kam nach dem Schlussapplaus der große Moment für Tim Reuter, der in dem kurzweiligen Stück den „Doktor Leid“ mimte. Regisseur Dieter Mußmacher, in dieser Spielzeit als Souffleur eingesprungen, bat Kristin Schlenkhoff auf die Bühne, die eigentlich auch eine Rolle als Krankenschwester in dem Schwank übernehmen sollte, aber drei Wochen vor der Premiere aus gutem Grund durch Souffleuse Renate Wisnewski ersetzt wurde. „Sie war unpässlich“, so Dieter Mußmacher. „Nicht unpässlich, sondern schwanger ist sie“, korrigierte Tim Reuter freudestrahlend und wurde gleich von Sebastian Kipf, dem „Moses“, an die Bibel erinnert. „Ein uneheliches Kind, das ist ja wie in Sodom und Gomorra“. Schnell konterte der zukünftige Vater: „Das Kind soll nicht unehelich geboren werden“ und machte seiner Auserwählten zur großen Freude der versammelten Familienmitglieder im Publikum und des wieder engagiert spielenden Ensembles auf der Bühne den Antrag aller Anträge, den Kristin Schlenkhoff ja gar nicht ablehnen konnte...

Die Rollenverteilung:

Dr. Freud - Hagen Trapp
Dr. Leid - Tim Reuter
Krankenschwester Mona - Renate Wisniewski
Krankenschwester Lisa - Marion Vetterkind
Moses - Sebastian Kipf
Caligula - Wolfgang Schulz
Mozart - Hanne Tönnies
Calamity Jane - Iris Malinowski
Herr Melzer - Hans-Peter Reichert
Frau Melzer - Gisela David
Dr. Merten - Heinz David
Frau von Böhme - Christa Vetterkind
Heino - Dieter Mußmacher

Hinter den Kulissen:

Maske - Monika Mußmacher
Requisite - Renate Wapelhorst
Technik - J. Fuhrmann-Randau, Harald Wapelhorst
Regie / Souffleur - Dieter Mußmacher

Hintergrund

 Die Bühne bleibt vorerst in der Museumsscheune und wird am Dienstag (20.) auch vom Team der Sparkasse Eppendorf Denkmal genutzt.
 Um 18 Uhr beginnt in dem historischen Gemäuer an der Engelsburger Straße 9 ein Informationsabend rund um das Thema Immobilien.
 Kurzentschlossene können sich noch unter der Telefonnummer 0234-6114161 anmelden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.