Video-Visitenkarten: Gemeinsames Flüchtlingsprojekt von Musikschule und X-Vision

Anzeige
X-Vision-Macher Omid Pouryousefi begleitet das Projekt. (Foto: Stadtspiegel-Archiv)

Ein gutes Beispiel für Integration in WAT.

Wattenscheid. Die Musikschule und X-Vision Ruhr laden Flüchtlinge zwischen 13 und 25 Jahren ein, ihre eigene musikalische und visuelle Visitenkarte zu erstellen. Es ist geplant, etwa 20 kurze Videoclips zu produzieren, die als Visitenkarten auf Smartphones abgespielt werden können. Es ist auch beabsichtigt, die Visitenkarten als interkulturelle Dokumentation der Öffentlichkeit vorzustellen, sofern die Urheber sie dafür freigeben. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich bis Ende Januar bei Omid Pouryousefi von X-Vision Ruhr per E-Mail an XVision@gmx.net oder unter der Rufnummer 0177 / 2884486 anmelden.
Bei dem Projekt haben 20 junge Menschen die Gelegenheit vor die Kamera zu treten und kurze Videos in HD-Qualität, als „visuelle Visitenkarte“ und persönliche Vorstellung zu erstellen. Die Aufnahme dauert in der Regel insgesamt 30 Minuten. Sie kann in den X-Vision-Studios in der Wattenscheider Musikschule, Steinstraße 5, stattfinden oder auch vor Ort, wo die jungen Menschen untergebracht sind. Dabei ist auch beabsichtigt, dass sie in Kontakt mit der kulturellen Szene in der Stadt kommen und erfahren, welche weiteren Möglichkeiten musikalischer Förderung und Betätigung sie bei X-Vision Ruhr und der Musikschule finden können.

Hintergrund
 Musikschule und X-Vision arbeiten schon länger zusammen. Nach einem Projekt im letzten Sommer, bei dem ein Musikvideo einer Flüchtlingsgruppe entstanden ist, startet mit den Visitenkarten für neu angekommene junge Musiker nun das zweite gemeinsame Projekt.
 Für die Finanzierung hat das Kultursekretariat NRW weitgehend gesorgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.