AOK und Verein Kinderlachen lassen kleine Bochumer aufblühen

Anzeige
AOK sorgt für Begrünung des "Muki": Große Eröffnung der Kindertagespflegeeinrichtung im Westend am kommenden Freitag, 7. Oktober.

Für die eigene Gesundheit, für das Betriebsklima und für einen guten Zweck: Mit diesen Vorsätzen gingen rund 2.800 Läufer im Juli beim Bochumer Firmenlauf der AOK an den Start. Das eingenommene Startgeld rundete die Gesundheitskasse auf 3.000 Euro auf und fördert gemeinsam mit dem Verein Kinderlachen die kleinsten Bürger Bochums.

Neun U3-Plätze bietet Erzieherin und Einrichtungsleiterin Tanja Schneider im Bochumer "Muki" (Multikulturelles für Kinder) an: "Als das Muki an der Schmidtstraße im Westend 2008 eröffnete, wollten wir die Kinder in der Stadt sichtbar machen und ihnen einen Raum geben, der kindgerecht und offen ist." Das ist ihr mit der integrativen Tagespflegestelle gelungen.

Umzug eröffnet neue Möglichkeiten


Nach gut acht Jahren geht Tanja Schneider nun den nächsten Schritt, sie zieht gemeinsam mit ihren Kindern um. Das neue Zuhause des "Mukis" findet sich künftig an der Rottstraße 45 / Ecke Annastraße. "Durch die neuen Räumlichkeiten haben wir viel mehr Möglichkeiten. Natürlich hat auch die gute Zusammenarbeit mit der Abteilung Tagespflege des Jugendamtes der Stadt Bochum dazu beigetragen, dass wir uns vergrößern konnten", freut sich die gelernte Erzieherin. Ihr größtes Vorhaben findet sich allerdings direkt vor der neuen Einrichtung, quasi auf dem Bürgersteig: Hier soll der Gehweg in eine grüne Oase verwandelt werden. Und genau dieses Vorhaben fand bei Jörg Jockisch, Abteilungsleiter Marketing/Produkte der AOK Gesundheitskasse, großen Anklang. Gemeinsam mit Marc Peine, Kinderlachen e. V., und Marcus Hoselmann, evensport, besuchte er die neuen Räume im Herzen Bo-chums, um das "Muki" mit 3.000 Euro zu unterstützen. "Wir freuen uns, dass es Kindern möglich gemacht wird, auch in der Stadt Natur zu erleben", so Jockisch.
Für die Umsetzung des Kindergartens im wahrsten Sinne des Wortes ist Gartenbauer Christian Fischer verantwortlich. Er hat bereits das Grundgerüst aus besonders haltbarem Lärchenholz vor dem "Muki" fertiggestellt, das einen Beetbereich sowie einen Sandkasten integriert.
Neben der Kinderbetreuung sollen im Nachmittagsbereich künftig auch Kurse in den Bereichen Malerei, Musik und Bewegung für alle Altersstufen angeboten werden. Dabei ist Tanja Schneider die Integration von einkommensschwachen Familien besonders wichtig: "Die Angebote sollen immer einen Platz für ein Kind beinhalten, das kostenlos teilnehmen kann."


Große Eröffnung am Freitag


Die Eröffnung des neuen "Mukis" am kommenden Freitag, 7. Oktober, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr rückt nun immer näher.
Dazu sind alle Interessierten in das multikulturelle Zentrum für Kinder eingeladen. Damit der Eröffnungstag besonders schön und lustig wird, kommt Clown Pauli zu Besuch und Tanja Schneider hat einen Eiswagen bestellt, der die kühle Köstlichkeit verschenkt. Aber auch die Beratungsangebote rund um das "Muki" im Westend werden an diesem Tag ihren Platz finden. Eröffnung Während des Besuchs überreichte Erzieherin Tanja Schneider (links) ein selbstgemaltes Bild der Kinder an Jörg Jockisch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.