Bochumer Schüler bauen bundesweit erste mobile und autarke eBike-Garage

Anzeige
Die Schüler der TBS1 haben den Dreh raus: In der vergangenen Woche wurde die bundesweit erste mobile und autarke eBike-Garage in Bochum eröffnet. Die mobile Station soll künftig öffentlichen Veranstaltungen und Festivitäten im Stadtgebiet aufgestellt werden. (Foto: Molatta)
 
Bastian Fischer konstruierte die Aufladestation gemeinsam mit seinem Team. (Foto: Molatta)

In seiner Umbauphase wurde der weiß-blaue Container von Schülern der TBS 1 gerne mal als riesiges „Dixie-WC“ bewitzelt. Doch nun lacht keiner mehr über die etwa zweieinhalb Meter hohe, zweieinhalb Meter tiefe und etwa sechs Meter lange Einhausung auf dem Schulgelände am Ostring.

Verwechslungen ausgeschlossen: Man staunt nur noch über die Konstruktion, hinter deren schmuckem Design sich nachhaltige Technik verbirgt. Seit jüngst verfügt die Technische Berufliche Schule 1 (TBS 1) über eine eigene – und bundesweit die erste – mobile und netzunabhängige eBike-Garage.
Eine Parkmöglichkeit für Pedelecs also? Nicht nur, denn die Garage, ausgestattet mit sechs Kabinen, kann mehr: „Elektromotorbetriebene Fahrräder können hier mit sauberer Solarenergie aufgetankt werden. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage montiert, über die sich Räder aufladen lassen“, erläutert der Fachschüler Axel Kellermann die Technik. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Per Kerlin, Dennis Nowak und Bastian Fischer konstruierte er aus einem alten ausrangierten Bürocontainer eine mobile und netzunabhängige Ladestation für eBikes. Etliche Arbeitsstunden vor und nach dem, aber auch im Abendunterricht hat die Gruppe aus angehenden Technikern in die Entkernung und den Umbau gesteckt. Geplant und ausgeführt werden mussten schließlich sechs Kabinen mit Halte- und Führungsvorrichtungen, Auffahrtsrampe, dazu die Systemtüren. Ein weiteres Team aus Fachschülern der Elektrotechnik installierte die Steuerung, die autarke Stromversorgung und weitere Extras: „Die Station“, so der angehende Elektrotechniker Gregor Skupien, „verfügt über ein intelligentes Zugangssystem. Ins Gehäuse ist ein Touchscreen eingearbeitet. Der Nutzer kann sich entweder über eine Handynummer oder über eine PIN anmelden und so die Kabinentür ver- und entriegeln.“
Jetzt ist die e-Bike-Garage einsatzbereit. Und sie ist transportabel. Geplant ist, sie künftig auf öffentlichen Veranstaltungen und Festivitäten in Bochum, zum Beispiel dem Zeltfestival Ruhr, aufzustellen. Umweltbewusste eBiker können dann ihr Pedelec sicher verschließen und bei Bedarf mit Solarenergie aufladen lassen.

Mobilitätskonzept mit Nachhaltigkeitspreis


Mit dem Team freut sich auch – als Auftraggeber – der Förderverein der TBS 1 über die Fertigstellung der bundesweit bisher einzigartigen Ladestation. Dr. Ingo Tausendfreund, Vorsitzender des Fördervereins der TBS 1: „Die Studierenden der Fachschule für Technik haben sich mit ihrer Fachkompetenz über viele Monate in dieses Vorzeigeprojekt eingebracht und damit eindrucksvoll demonstriert, dass die Aus- und Weiterbildung an unserer Schule nicht nur nah an, sondern mitten in der beruflichen Praxis stattfindet.“
Durch die jüngste Innovation hat man am Ostring die CO2-Bilanz nicht nur wieder nachhaltig aufgewertet, sondern einen weiteren Meilenstein im schulischen Großprojekt zur Förderung umweltbewusster (Elektro-)Mobilität gesetzt. Erst im letzten Jahr wurde mit dem Bau einer metropolradruhr-Stele die erste schulische Fahrradverleihstation in Betrieb genommen. Beide, e-Bike-Garage und Fahrradverleihstation, wurden zum größten Teil mit Geld finanziert, das TBS 1-Schüler selbst mit ihren umweltfreundlichen und nachhaltigen Ideen erwirtschaften konnten: Insgesamt 10.000 Euro erhielten sie 2014 für ihre erfolgreiche Teilnahme am BP-Wettbewerb "Klima & Co." Im letzten Jahr wurde die TBS 1 für ihr Mobilitätskonzept von der Stadt Bochum mit dem Nachhaltigkeitspreis belohnt. Bastian Fischer konstruierte die Aufladestation gemeinsam mit seinem Team.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.