Bunte Lichter unterwegs: Zahlreiche Martinsumzüge in Wattenscheid

Anzeige
Viele kleine Laternenträger feiern in dieser Woche das Martinsfest. (Foto: Petra Anacker)

Der Edelmann, der mit dem frierenden Bettler seinen Mantel teilte: An diese soziale Tat des Heiligen Martin erinnern in Wattenscheid zahlreiche Laternenumzüge, die die Straßen erleuchten werden.

Zu einer gemeinsamen St. Martinsfeier in der Innenstadt lädt die Gertrudisschule für Donnerstag, 10. November, ein. Beginn ist um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der Friedenskirche am Dreieck Oststraße/Hochstraße. Von dort zieht anschließend St. Martin auf dem Pferd dem Laternenzug voran durch die Fußgängerzone bis zur Gertrudisschule an der Vorstadtstraße. Begleitet wird der Zug von einer Blaskapelle. Auf dem Schulhof gibt es ein großes Martinsfeuer, Brezeln, warme Würstchen sowie warme und kalte Getränke.
In Höntrop feiert die Kita St. Maria-Magdalena, Vincenzstraße 13, das Fest des heiligen Martin am 11. November ab 17 Uhr. Nach der gemeinsamen Messe gibt es einen Laternenumzug mit anschließendem Feuer.
Der traditionelle Martinsumzug des Familienzentrums „SPEM“, Emilstraße 44, findet am Freitag, 11. November, um 17.30 Uhr statt. Die Kinder des Hortes spielen die Martinslegende als Schattenspiel am großen Martinsfeuer nach. Für Brezeln, Würstchen und warme Getränke ist gesorgt.
Beim FSV Sevinghausen 1980 e.V., Auf dem Esch 1, findet das traditionelle St. Martinsfest ebenfalls am Freitag, 11. November, statt. Der Zug beginnt um 17 Uhr an der Kita Friesenweg. Der Festzug mit St. Martin zu Pferde und in Begleitung von live Musik endet dann an der Platzanlage des FSV Sevinghausen. Dort findet dann das St. Martinspiel statt und das Martinsfeuer wird gezündet.
Die Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid-Leithe und der Evangelische Kindergarten „Unter’m Regenbogen“ laden zum Martinsabend und Laternenzug am Samstag, 12. November, von 17 bis 19 Uhr ein. Beginn des Abends ist in der Kreuzkirche-Leithe mit der Martinsgeschichte und Martins-Lieder-Singen. Ab ca. 17.30 Uhr zieht der Laternenzug mit dem St. Martin auf dem Pferd durch den Stadtteil Leithe.
Um ca. 18 Uhr ist der Zug wieder an der Kirche. Dort warten Martinsbrezel, Getränke, Grillwürstchen und Pommes darauf, verzehrt zu werden.
Den großen Abschluss bilden dann am Sonntag, 13. November, die traditionellen Martinsfeierlichkeiten wie Martinsspiel, Martinsfeuer, Martinslieder sowie Martinsumzug vom Gemeinderat St. Gertrud, den Messdienern der Gemeinde und Privatleuten. Beginn ist um 17 Uhr in der Freilichtbühne, Einlass ist bereits um 16.15 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.