DSDS 2013: Ricardo Bielecki ist Sänger und Vater

Anzeige
Ricardo ist in der Top 3! (Foto: RTL)
Die siebte Live-Show sorgte schon im Vorfeld für Überraschungen: Zum einen kam Schlagerstar Andrea Berg als Gast-Jurorin in die Sendung, zum anderen wurde durch die BILD bekannt, dass der Wattenscheider Kandidat Ricardo Bielecki bereits Vater ist. Unter dem Motto "Kandidaten an die Macht" zeigte der 20-Jährige, dass er trotz Schlagzeilen ein brillanter Sänger ist.


Ricardo Bielecki ging mit zwei gefühlvollen Balladen an den Start. Er performte "Careless Whisper" von George Michael und "Shape Of My Heart" von Sting. Mit Erfolg: Die Jury sprach ihm wieder ein großes Lob für seine Emotionen aus: "Was ich bei dir am geilsten finde ist, dass du dir die Songs immer zu eigen machst", lobte Jury-Mitglied Mateo. Andrea Berg sprach Ricardo eine verschmitzte Erotik zu. DieterBohlen wollte den letzten Jungen nicht verlieren und forderte zu Anrufen für den Wattenscheider auf.

Ricardo offenbarte auch die Fakten über sein Kind: "Ich habe eine kleine Tochter, sie ist 14 Monate alt." Er hat sie bis jetzt nur ein einziges Mal gesehen. Mit Betroffenheit berichtete er über die schwierige Situation und die Sehnsucht nach dem eigenen Kind: "Ich möchte einfach, dass sie weiß, dass ich sie liebe!"
Zwei der drei DSDS-Frauen mussten hingegen Kritik einstecken: Susan Albers sei zu kontrolliert und Lisa Wohlgemuth patzte beim ersten Song.
Auch DSDS-Muddi Olivia Jones unterstützte die Kandidaten auf dem Weg ins Finale Zur Verstärkung holte sie sich Let´s-Dance-Kandidat Jürgen mit ins Boot, und ließ Ricardo und Co mit der Kamera flirten.
Zum Schluss wurde es wieder spannend: Das Halbfinale am nächsten Wochenende bestreiten Ricardo Bielecki, Lisa Wohlgemuth und Beatrice Egli.
Susan Albers musste überraschend gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.