DSDS-Aus: Ricardo Bielecki ist von Beatrice genervt

Anzeige
Ricardo Bielecki hat sein Lachen auch nach dem DSDS-Aus nicht verloren. (Foto: RTL)
Am Samstag musste sich DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki durch die Frauen geschlagen geben. Sein Superstar-Traum ist vorbei, doch jetzt geht es erst richtig los. Wattenscheider Ricardo ist gut gelaunt und möchte nun voller Tatendrang seine Karriere verfolgen. Im Interview mit dem Stadtspiegel verriet der 20-Jährige wem er die Daumen drückt und was er in Zukunft plant.

Ricardo, wie geht es dir nach deinem Ausscheiden?
Ricardo:
Mir geht es super! Ich bin jetzt erst einmal zuhause in Höntrop. Ich habe aus der Zeit bei DSDS wahsinnig viel mitgenommen und dazu gelernt. Am Samstag werde ich natürlich beim Finale in Köln dabei sein.

Was hast du jetzt vor?
Ricardo:
Zum Glück habe ich direkt einige gute Angebote bekommen. Genaues kann ich aber jetzt noch nicht verraten. Ich möchte so schnell wie möglich an einer eigenen Platte arbeiten.

Wem drückst du am Final-Wochenende (11. Mai, 20.15 Uhr, RTL) die Daumen?
Ricardo:
Ich hoffe, dass Lisa gewinnt! Sie ist Mensch geblieben und zeigt noch echte Emotionen. Das ewige "Weglachen" von Beatrice nervt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.