Für die Freiwillige Feuerwehr Höntrop geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende

Anzeige
(v.l.) Löscheinheitsführer Patric Olschewski konnte zum Jahresabschluss verdiente Höntroper Feuerwehrleute ehren: Patrick Wittmund, Dirk Patz, Benedikt Weise, Jan Striemer, Mike Richter, Matthias Heidenreich und Sebastian Bindrim. (Foto: privat)

Ein ereignisreiches Jahr 2014 geht für die Freiwillige Feuerwehr Höntrop zu Ende.

Gleich zu Beginn erhielten die Blauröcke ihren bisher größten Sponsoring- Betrag durch die Stadtwerke Bochum.

Der verheerende Sturm „Ela“ hielt die Höntroper mit den anderen Feuerwehren in der Stadt mehr als eine Woche fast im Dauereinsatz. Trotzdem feierten die Floriansjünger an der Höntroper Straße eine Woche nach dem Sturm ihr 112-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsfeuerwehrfest wurde durch die enorme Hilfe der Familien, Freunde und Höntroper Vereine erst ermöglicht.

Weiterbildung für Einsätze und Führungsaufgaben


Zum Ende des Jahres konnte Löscheinheitsführer Patric Olschewski verdiente Mitglieder ehren: Ab sofort dürfen sich die HöntroperWehrmänner Mike Richter, Matthias Heidenreich, Jan Striemer und Sebastian Bindrim „Feuerwehrmänner“ nennen und aktiv an Einsätzen teilnehmen. Die zwölf-monatige Grundausbildung an der Feuerwehrschule Bochum beinhaltete neben dem Thema „Grundtätigkeiten“ im Feuerwehreinsatz auch Module im Rahmen des Atemschutzes, der Ersten-Hilfe, der Technischen Hilfeleistung sowie einer Praxis-Ausbildung in einer Brandsimulationsanlage.
Auch im Bereich der Führung gab es bei der Höntroper Wehr in diesem Jahr weiteren Nachwuchs. Benedikt Weise erhielt die Ernennungsurkunde zum Unterbrandmeister. Dirk Patz konnte erfolgreich den Gruppenführer-Lehrgang absolvieren und wurde zum Brandmeister befördert.
Eine besondere Ehrung für jahrelange aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr Bochum erhielten zwei Kameraden aus Höntrop.


Patz und Wittmund langjährige Mitglieder


Dirk Patz wurde die Ehrennadel in Silber für eine 15-järige Mitgliedschaft und Patrick Wittmund das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für eine 25-jährige Mitgliedschaft überreicht.
Auch in Zukunft kann sich Höntrop auf seine Freiwillige Feuerwehr verlassen, getreu dem Wahlspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Hintergrund


Wer im Jahr 2015 eine interessante und gemeinnützige Freizeitbeschäftigung sucht, ist eingeladen, sich die Arbeit in einer der 16 Freiwilligen Feuerwehren in Bochum anzuschauen.

 Die Feuerwehr Höntrop begrüßt alle an der Arbeit Interessierten ab dem 10. Januar jeweils freitags in der Zeit von 18.30 bis 20.30 Uhr am Feuerwehrhaus, Höntroper Straße 97.

 Info zur Mitgliedschaft: feuerwehr-hoentrop.de oder telefonisch zu den
Dienstzeiten: 7879728.
 Ansprechpartner sind Patric Olschewski und Niko Halwer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.