Gesundheit machte Schule

Anzeige
„Probeliegen“ im Rettungswagen - das kam bei den Gertrudisschülern zum Abschluss der Gesundheitswoche richtig gut an.

An der Wattenscheider Gertrudisschule stand der Start des neuen Schulhalbjahres nun ganz im Zeichen der Gesundheit. Eine Woche lang drehte sich im Rahmen einer Gesundheitswoche alles um dieses Thema.

Zunächst waren die Lehrkräfte und die pädagogischen Mitarbeiter im Rahmen eines Gesundheitstages die „Lernenden“. Es ging um handlungsorientierte Möglichkeiten der Beschäftigung mit dem Thema im Unterricht und Schulleben, aber auch um die Förderung der Lehrergesundheit.
Anschließend ging es für die Grundschüler für vier Tage intensiv um das Thema Gesundheit. Die Gesundheitswoche ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur „Gesunden Schule“, auf den sich Schulteam und Schülerschaft mit der Teilnahme am Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“ vor einiger Zeit begeben haben.
Unter dem Schulmotto „Fröhlich, fair und fit“ boten Lehrkräfte und Kooperationspartner in dieser Woche jahrgangsorientiert verschiedene Stationen rund um die Gesundheit an, die klassenweise von den Kindern durchlaufen wurden. Ergänzend zum Obst aus dem Schulobstprogramm konnten sich alle Kinder an einer Station im Rahmen der Initiative „Gesundes Pausenbrot“ mit einem solchen stärken und lernten gleichzeitig, was sie für ein gesundes Frühstück benötigen. Natürlich stand auch Milch als gesunder Durstlöscher im Fokus. Die Landfrauen zeigten den Schülern darüber hinaus, wie aus Milch Butter wird.
Daneben schaute das Gesundheitsamt täglich vorbei, um mit den Kindern handlungsorientiert das Thema Zahnprophylaxe zu bearbeiten. Außerdem erwartete die Kinder ein bewegungsreiches Begleitprogramm mit einem Bewegungsparcours in der Turnhalle, einem Tanzkurs im Tanzstudio Gretzki und viel Sport und Spiel auf dem Schulhof. Zum Ausgleich wurden Entspannungsübungen und ein Konzentrationstraining durchgeführt.
Die vierten Klassen wurden wie jedes Jahr mit der Unterstützung des DRK Witten durch einen theoretischen und praktischen Anschauungsteil an das Thema „Erste Hilfe“ herangeführt. Zum Abschluss der Woche rollte außerdem ein Rettungswagen an. Nicht zur akuten Rettung, sondern zur Begutachtung. Die Besatzung des Wagens gewährte den Gertrudisschülern genaue Einblicke in das komplexe Fahrzeug.
2
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.