Günnigfelder Straße: Einbrecherpärchen auf frischer Tat überrascht - Polizei sucht Zeugen

Anzeige
(Foto: Polizei-Archiv)
In einem Mehrfamilienhaus an der Günnigfelder Straße nahe der Hofstraße wurde am 26. September (Donnerstag) kurz vor 9 Uhr eingebrochen. Als eine 26-jährige Bochumerin die Wohnungstür aufschloss, stellte sie fest, dass die Schlafzimmertür entgegen der Gewohnheiten geschlossen war. Sie versuchte diese zu öffnen, sie wurde ihr aber von der Innenseite wieder entgegengeschleudert.
Im Schlafzimmer befand sich noch der Wohnungseinbrecher, der sofort über den Balkon der Erdgeschosswohnung flüchtete. Dort wartete seine Mittäterin, die mit einem kleinen, braunen Hund auf dem Arm Schmiere stand. Beide rannten mit ihrer Beute - Schmuck und Bargeld - davon. Das Einbrecherpärchen soll um die 20 Jahre alt gewesen sein. Der Täter war bis 165 cm groß, schlank
und trug ein blaues Kapuzenshirt sowie "elegante" schwarze
Lederschuhe. Die Täterin soll bis 175 cm groß gewesen und mit
hellblauem Jeansrock, schwarzer Bluse, weißer Strickweste und roten
Turnschuhen bekleidet gewesen sein. Ihre dunklen Haare trug sie zu
einem langen Zopf.

Das Bochumer Kriminalkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234/909-4143 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit um Zeugenhinweise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.