Höntroper Feuerwehrfest: "Wer hilft noch?"

Anzeige
Am kommenden Wochenende wird an der Höntroper Straße gefeiert. Die Freiwillige Feuerwehr hat viele Gäste eingeladen, die den Besuchern ihre Arbeit vorstellen möchten. (Foto: Tobias Siller)

Unter dem Motto: „Feuerwehr und Rettungsdienst – wer hilft noch?“, findet am kommenden Wochenende, 1. und 2. Juli, das Höntroper Feuerwehrfest an der Höntroper Straße 97 statt. Freitags geht es ab 18 Uhr los. Samstags wird bereits ab 14 Uhr zu Spiel, Spaß und Spannung eingeladen.

Das letzte Wochenende vor den Sommerferien rückt immer näher und die Freiwillige Feuerwehr Höntrop sowie viele befreundete Hilfsorganisationen laden zur Einstimmung auf die freie Zeit ein.
„Besucher können sich schon jetzt auf ein buntes Programm freuen. Vom Besichtigen eines Polizei- oder Tierrettungswagens, der Fahrt auf einer Hubarbeitsbühne bis hin zu einer Übung der Rettungshundestaffel – für jeden Geschmack wird etwas dabei sein“, so Oberbrandmeister Niko Halwer.
Neben einem Dämmershoppen am Freitagabend ist Samstag wieder ein großer Tag der offenen Tür mit Kinderfest und anschließender Party geplant. Um den Besuchern nicht nur die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr näher zu bringen, sondern auch einen Einblick in andere Arbeitsfelder zu ermöglichen, werden sich 16 weitere Hilfsorganisationen, Unternehmen und Betriebe am Samstag vorstellen: Polizei Bochum, Jugend des Technischen Hilfswerks Bochum, Technische Betriebe der Stadt Bochum, Notfallseelsorge Bochum, Wünschewagen des ASB, Rettungshundestaffel der Feuerwehren in NRW, Allgemeiner Tierrettungsdienst, Notfallmanager der Deutschen Bahn, Stadtwerke Bochum, Umweltservice Bochum, Rettungsdienst der Feuerwehr Bochum, Deutsche Lebens-rettungsgesellschaft (DLRG), MedCare Professional GmbH und Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Stadt Dortmund.
Angeboten werden über 20 Aktionen, Feuerwehrspiele und Vorführungen, darunter ein Fußball-Speedtest, eine PKW-Rettung und vieles mehr.
"Bei Regenwetter braucht dabei keiner Angst zu haben, richtig nass zu werden, denn die Höntroper Wehrmänner versuchen den Festbereich möglichst gut zu überdachen", verrät Löscheinheitsführer Patric Olschewski.
Während des Feuerwehrfestes werden am Samstagmittag Bilder von einem unbemannten Flugobjekt (umgangssprachlich Drohne) aus der Luft aufgenommen.
Als Highlight wird es in diesem Jahr eine gemeinsame Übung zur Vorstellung der Zusammenarbeit am Einsatzort geben.
Selbstverständlich wird auch das EM-Viertelfinale in das Festprogramm integriert.
Parkmöglichkeiten sind an beiden Tagen auf dem Schulhof der Realschule gegeben.
Aktuelle Infos gibt auf der Homepage
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.