Kita Lohackerstraße feierte 40-jähriges Bestehen

Anzeige
Bei dem 40. Geburtstag standen die Kita-Kinder im Mittelpunkt. (Foto: Stadt Bochum)

Das 40-jährige Bestehen der Kindertagesstätte Lohackerstraße hat das Jugendamt unlängst gefeiert. Der Sonnenschein lockte zahlreiche Gäste, darunter viele ehemaligen Kita-Kinder und deren Eltern, zu dem Fest unter freiem Himmel.

Über hundert Mädchen und Jungen betreut die städtische Kita, die einen Früh- und Spätdienst anbietet, in sechs Gruppen: Zwei Gruppen sind für Kinder unter drei Jahren, drei für Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt. Zudem gibt es eine Hortgruppe. Das Besondere: Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit sind die fünf Säulen des Gesundheitskonzeptes nach Kneipp. Dazu gehören die gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung in der Natur, das Nutzen von Heilpflanzen, eine „ausgleichschaffende Lebensordnung“ und – regelmäßige Wasseranwendungen. Die Kita, die dieses Jahr ein komplett neu gestaltetes Außengelände bekommen hat, arbeitet aktiv mit anderen Einrichtungen ihres Sozialraumes zusammen. Dazu zählen die Grundschule Westenfeld, die Erziehungsberatungsstelle Wattenscheid, die Wattenscheider Tafel, eine heilpädagogische Praxis und andere Kindertageseinrichtungen.
Bei dem runden Geburtstag standen natürlich die Kita-Kinder im Mittelpunkt. Sie unterhielten die Gäste mit Liedern und Tänzen. „Wir haben uns gefreut, dass der Plan, die Feier draußen zu veranstalten, in Erfüllung gegangen ist“, so Nancy Westermeyer, kommissarische Kita-Leiterin. „Ein herzlicher Dank geht an unseren Elternbeirat, der das Fest hervorragend mit vorbereitet und durchgeführt hat.“ 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.