KOLUMNE: Großen Respekt verdient

Anzeige
Immer lauter werden heutzutage die Klagen über wachsenden Egoismus und fehlendes gesellschaftliches Engagement. Mag alles richtig und berechtigt sein. Umso mehr ist es mir eine Herzensangelegenheit - heute mehr denn je - auf gegenläufige Trends hinzuweisen.

Bestes Beispiel dafür ist das große Benefiz-Familienfest, das der Verein „Wattenscheider für Wattenscheid“ am letzten Samstag bereits zum 17. Mal durchgeführt und inzwischen zu einer festen Institution im Wattenscheider Veranstaltungskalender hat werden lassen.
Ehrenamtlich, mit viel Herzblut - inspiriert vom Gedanken, den Wattenscheidern, denen es nicht so gut geht, zu helfen, und den Besuchern des Festes einen kurzweiligen Tag anzubieten.
Dieser Spagat gelingt der emsigen Veranstaltercrew um Michael Dambrowske und Uwe Danz Jahr für Jahr aufs Neue. Zudem holen sie immer wieder viele Unterstützer mit ins Benefiz-Boot.
Respekt! Wieder einmal kann ein satter vierstelliger Betrag als Erlös gespendet werden. Wir in Wattenscheid können alle miteinander stolz auf dieses Engagement sein. Ich sage „DANKE“ - verbunden mit der Bitte: MACHT WEITER SO!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.