Nix „Dirty old town“: Wattenscheid lebt

Anzeige
Lenni beim Wattenscheider Karnevalsumzug 2016. FOTO: Peter Mohr
Er hat wieder zugeschlagen – der musikalische Lokalmatador „Lenni“. Herausgekommen sind auf der neuen CD drei Hymnen auf Wattenscheid, mal stimmungsvoll, mal balladesk-nachdenklich.


Während „Bei uns im Ruhrgebiet“ und „Dat WAT dat hat doch WAT“ schon zum lokalen Liedgutschatz gehören, präsentiert der dritte Song gleich mehrere Novitäten. Zum einen ist es kein konventionelles Stimmungslied, und zum anderen hat sich Peter Lehneweit („Lenni“) auch noch eines Backgroundchors bedient. Überdies ist es auch eine Premiere für Michael Ragsch. Der Wattenscheider Journalist debütiert als Songwriter für Lennis „Wattenscheid lebt“, eine deutsche Variante des irischen Songs „Dirty Old Town“, den die „Dubliners“ in den 1960er Jahren bekannt gemacht hatten.
Jenen Backgroundchor, der auf den Namen "Schipperdäls" hört, bildet ein Quartett aus Wattenscheider Originalen: Stadionsprecher Robert Neumann, sein Vater und 09-Edelfan „Ede“, Andi Balldo und Filmenthusiast Christian „Hoep“ Schipper, der ein liebevolles Video zum Song produziert hat. „Du hast das Herz auf dem richtigen Fleck“, lautet die erste Zeile der etwas leiseren Liebeserklärung an Wattenscheid. Das würden alle Beteiligten blind unterschreiben. „Unser Lied ist etwas optimistischer als das Original“, unterstreicht „Lenni“.
In Wattenscheid ist die neue Lenni-CD in der Buchhandlung van Kempen sowie im Fanshop am Stadion erhältlich. Und wer es richtig kultig mag, für den gibt es passend zur CD auch ein T-shirt bei Sportline Druck auf der Hochstraße.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.