Polizeihündin "Bona von Pickerskamp" macht Überstunden - Metalldieb in Wattenscheid gestellt

Anzeige
Nach seinem Nachtdienst auf den Straßen von Essen macht sich ein Hundeführer des dortigen Polizeipräsidiums am 16. Februar auf den Heimweg - ins benachbarte Wattenscheid.

Noch bevor der Polizist und seine Diensthündin "Bona vom Pickerskamp" die wohlverdiente Nachtruhe antreten, machen sie eine "Runde um den Block". Dabei wird der Polizeibeamte gegen 6.15 Uhr auf einen Mann aufmerksam, der sich auf einem Betriebsgelände an der Josef-Haumann-Straße aufhält und Altmetall aus einem Container entwendet. Als der Zivilpolizist den Tatverdächtigen anspricht, rennt dieser davon. Weit kommt der Mann nicht, denn die in den Dienst zurückversetzte Schäferhündin beendet dessen Flucht sehr schnell.

Der Essener Polizeibeamte informiert sofort seine Wattenscheider Kollegen, die den Bochumer (34) mit zur Wache nehmen. Dort stellt sich heraus, dass der polizeibekannte 34-Jährige neben Einbruchswerkzeug auch noch zwei entwendete Autokennzeichen dabei hat. Die Ermittlungen im Wattenscheider Kriminalkommissariat 34 dauern zurzeit noch an.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön der heimischen Polizei an den Essener
Kollegen und dessen Polizeihündin, für die es am Donnerstagmorgen etwas später ins Bett beziehungsweise in den Zwinger ging.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.