Rückruf: Edeka und Netto rufen Pilze von Frihol wegen Listerien zurück!

Anzeige
Rückruf bei Edeka und Netto: Weil Listerien festgestellt wurden, ruft das Unternehmen Frihol bundesweit Pilze zurück.
Das Pilz-Unternehmen Frihol verkauft seine Produkte bei Edeka und Netto. Jetzt sind bei Routinekontrollen Listerien bei Enokipilzen nachgewiesen worden. Um möglichen Erkrankungen vorzubeugen, ruft das Unternehmen mehrere Produkte zurück.

Von dem Rückruf betroffen sind Pilzmischungen, die in Filialen von Netto und Edeka verkauft werden. Betroffen seien die Los-Nummern L-5006, L-5007, L-5101, L-5102, L-5103, L-5104, L-5106 und L5202, teilte Frihol mit.
Pilze zum Salat", "Pilze zur Suppe", "Pilze zum Wok" und "Enoki 100g" von dem Rückruf betroffen. Bei der Untersuchung waren Listerien gefunden worden.

Diese Bakterien kommen in der Umwelt häufig vor. Sie können Symptome auslösen, die einer Grippe ähneln: Durchfall, Fieber, Übelkeit und Muskelschmerzen gehören zu den typischen Anzeichen für eine Infektion mit Listerien.
Was sind Listerien?
Bei Listerien handelt es sich für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit um sehr widerstandsfähige Bakterien.
Es gibt aber auch Risikogruppen, bei denen Listerien schlimmeres auslösen können. Wie Frihol bekannt gab, kann eine Infektion für Säuglinge, Schwangere und Menschen mit geschwächter Immunabwehr sogar tödlich enden. Deshalb hat Frihol seine Pilzmischungen aus dem Handel genommen.
Auch ohne Vorlage des Kassenbons können gekaufte betroffene Produkte umgetauscht oder gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.