Sankt Martin reitet durch Wattenscheid - Hier sind Laternenumzüge

Anzeige
Der Edelmann, der mit dem frierenden Bettler seinen Mantel teilte: An diese soziale Tat des Heiligen Martin erinnern von Freitag bis Dienstag wieder vielfältige Aktionen. In Wattenscheid sind Umzüge, Martinsfeuer und ein Martinsspiel auf der Freilichtbühne geplant. (Foto: Gerd Kaemper)

„Der heilige Martin erinnert uns jedes Jahr daran, wie wichtig es ist, mit den Armen und Bedürftigen zu teilen.“ So steht es auf dem gelben Plakat, das an vielen Geschäften in der Stadt aushängt und womit die Wattenscheider wieder, und das bereits seit 1948, zum stadtbekannten Martins­umzug eingeladen werden.

Am Sonntag (9.) ist zunächst die Freilichtbühne um 17 Uhr Treffpunkt für Martinsspiel, Martinsfeuer und Martinsbrezel. Der Einlass erfolgt bereits ab 16.15 Uhr. Im Anschluss wird Sankt Martin hoch zu Ross zur Propsteikirche ziehen. Auf dem Weg durch die Innenstadt spielt die Blaskapelle Günnigfeld einige Martinslieder. Auf der Kirchenburg werden dann von Mitgliedern des Gemeinderats sowie den Messdienern Früchtepunsch und Glühwein angeboten. Ein Großteil der Einnahmen kommt einem sozialen und caritativen Zweck zugute.

Sevinghausen

Der FSV und die Kindertageseinrichtungen Friesenweg und Mandelweg laden bereits am Freitag (7.) zum gemeinsamen St. Martinszug im Stadtteil. Los geht es um 17 Uhr gleichzeitig an beiden Kitas (Friesenweg 28 und Mandelweg 6), bevor sich beide Ströme am Wattenscheider Hellweg vereinen und von Sankt Martin zu Pferde bis zum Festplatz geführt werden. Der heilige Martin hält sogar Geschenke für kleine Besucher bereit. Neben den üblichen Fackeln und Laternen erwartet die Besucher an der Sportanlage „Auf dem Esch“ ein St. Martinsfestplatz, auf dem der Fackelzug bei einem großen St. Martinsfeuer seinen Höhepunkt finden wird. Darüber hinaus bleiben bei Martinsbrezel, Würstchen, Glühwein und Kinder-Getränken kaum kulinarischen Wünsche zum St. Martinsfest offen.

Höntrop

Vom Pfarrheim zur Waldbühne führt der Martinsumzug der Gemeinde Sankt Marien. Treffpunkt ist am Sonntag (9.) um 17 Uhr am Forstring 6. Martinsspiel und Martinsfeuer sind nach dem Eintreffen des Zuges zwischen 17.30 und 18 Uhr in der Waldbühne im Südpark. Mitglieder aus der Gemeinde und der Pfadfinderstamm Maximilian Kolbe bieten Martinsbrezel und heiße Getränke für jung und alt.

Pünktlich am Ehrentag des Heiligen Martin (11. November) lädt die Kita St. Maria Magdalena zum Martinsfest ein. Es beginnt um 17 Uhr mit einer Andacht in der Kirche am Wattenscheider Hellweg. Anschließend folgt ein Laternenumzug zum Jugendheim, wo das Fest mit einem Martinsspiel am Feuer ausklingt. Für Speis und Trank wird gesorgt, die Besucher sollten sich für die Getränke eigene Becher mitbringen.

Gertrudisschule

Ebenfalls am Dienstag (11.) beginnt um 16.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst der Gertrudisschule in der Friedenskirche. Anschließend folgt ein Laternenumzug durch die Fußgängerzone zur Vorstadtstraße 14, auf dem Schulhof gibt es zum Martinsfeuer Brezel, Würstchen und Getränke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.