So bunt wie die Welt

Anzeige
Ein Teil des großen Organisationsteams des Wattenscheider Kinderfestes stellte sich zum Gruppenfoto vor der Friedenskirche. Foto: Peter Mohr
Die Sozialraumkonferenz Wattenscheid veranstaltet am kommenden Freitag (15.) zum neunten Mal das Wattenscheider Kinderfest - unter Mitwirkung vieler Vereine, Verbände und sozialer Gruppen.



„Wattenscheid ist so bunt wie die Welt“ lautet das sinnträchtige Motto für die diesjährige Austragung, die sich wieder in der Tradition des Weltkindertags sieht, als deutliches Zeichen für die „besonderen Bedürfnisse der Kinder und speziell der Kinderrechte“.
„Wattenscheid steht für eine bunte Stadtgesellschaft - multikulturell, multireligiös und unglaublich vielfältig“, erklärt Bärbel Stimper vom Ambulanten Jugendhilfezentrum.
Die bunte Vielfalt zeigt sich auch in der Zusammenarbeit der beteiligten Gruppen. Kirchengemeinden, Kindertagesstätten, Jugendamt, Schulen, Jugendtreffs, POlizei, Feuerwehr, das Jugendrotkreuz, die Bezirksvertretung und als einziger Sportverein, die DJK Wattenscheid, ziehen organisatorisch an einem Strang, um das rund vierstündige Programm reibungslos und unterhaltsam über die Bühne zu bringen.
Und Bühne ist dabei durchaus wörtlich zu verstehen, denn nach dem Start um 14 Uhr an der Friedenskirche geht es in den Stadtgarten, wo Bezirksbürgermeister Manfred Molszich die offizielle Eröffnung vornehmen wird.
Gegen 15.15 Uhr gibt es dann ein vielfältiges Bühnenprogramm, das u.a. vom Zirkus Pirella, von X-Vision, Fightcamp, von Kindergärten und dem Musikkreis der Gertrusisschule gestaltet wird.
Wie schrieb der große russische Dichter Fjodor Michailowitsch Dostojewski einmal so treffend: „Mit Kindern zusammen zu sein ist Balsam für die Seele.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.