Von wegen Ruhestand

Anzeige
Manni Behrendt wird am Freitag 65. Foto: Peter Mohr
Er ist in Wattenscheid bekannt wie ein bunter Hund. Die Rede ist von Torwartlegende Manni Behrendt, der am Freitag seinen 65. Geburtstag feiert.


Von Ruhestand oder Rentnerdasein kann beim langjährigen 09-Schlussmann überhaupt keine Rede sein. Noch immer erfreut er sich erstaunlicher Fitness („Ich habe wohl auch ganz gute Gene.“), und noch immer spielt der Sport eine ganz wichtige Rolle in seinem Leben.
Besuche im Fitness-Studio, rund 30 Spiele pro Jahr in der 09-Traditionsmannschaft und regelmäßige Waldläufe durchs Weitmarer Holz stehen auf dem eigenen Sport-Fahrplan. „Fitness ist für mich auch ein Lebensgefühl“, erklärt Behrendt.
Und seit einem halben Jahr bringt er die Landesliga-Kicker von SW Wattenscheid 08 als Coach richtig auf Trab. Als er an der Dickebank anheuerte, schwebte die Mannschaft in akuter Abstiegsgefahr. Die Klasse wurde gehalten, und derzeit bewegen sich die 08er in ruhigem Fahrwasser.
Auf einen weiteren positiven Nebeneffekt seiner Trainertätigkeit weist der „Lange“ zusätzlich hin: „Der ständige Umgang mit jungen Leuten hält auch im Kopf jung.“
Demnächst müssen die 08er vielleicht einmal ohne ihren Coach auskommen, denn in wenigen Wochen wird Manni Behrendt zum ersten Mal Großvater, und sein Sohn lebt seit geraumer Zeit in Spanien.
„Da fliegen wir selbstverständlich hin“, so das umtriebige „Geburtstagskind“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.491
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 02.10.2015 | 13:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.