Wattenscheider Stadtteilbüro öffnet

Anzeige
Die Stadt Bochum startet das Stadterneuerungsprogramm "Soziale Stadt – gesundes Wattenscheid" und hat dafür fast 6,4 Millionen Euro Fördergelder bekommen. Das Stadtteilmanagement hat bereits seine Arbeit aufgenommen.

Am Samstag, 21. Mai, um 13 Uhr öffnet das Stadtteilbüro Wattenscheid seine Türen an der Westenfelder Straße 1. Das Stadtteilmanagement lädt gemeinsam mit der Stadt Bochum alle Bürgerinnen und Bürger, Politik und Akteure zur Eröffnung ein.




Zunächst werden Bezirksbürgermeister Manfred Molszich und Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke die Gäste begrüßen. Anschließend stellt sich das Team des Stadtteilmanagements vor. Danach können sich Interessierte mit den Räumlichkeiten des Stadtteilbüros vertraut machen und im persönlichen Gespräch tiefergehend über die „Soziale Stadt Wattenscheid“ und die mit ihr verknüpften Maßnahmen und Projekte informieren.

Bürger sind zur Eröffnung eingeladen


Ab sofort ist das Stadtteilmanagement, bestehend aus Victoria Wildförster, Daniela Schaefers, Alexander Kutsch und Karsten Schröder, regelmäßig im Stadtteilbüro anzutreffen. Das Team steht für Anliegen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger bereit, zudem werden von hier aus Kontakte in Richtung Verwaltung und Politik geknüpft und mit den Akteuren aus Wattenscheid Projekte entwickelt und umgesetzt.
Im Frühjahr startete die „Soziale Stadt Wattenscheid“ in ihre Umsetzungsphase. Eine der ersten geförderten Maßnahmen ist die Etablierung des Stadtteilmanagements.

Stadtteilbüro im Herzen Wattenscheids


In den letzten Wochen hat sich das Stadtteilmanagement der Politik im Bezirk Wattenscheid und vielen Trägern bereits vorgestellt, zudem ist ein passendes Ladenlokal für das Stadtteilbüro Wattenscheid in der Fußgängerzone und damit zentral im Herzen Wattenscheids angemietet worden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.079
Dieter Zawodniak aus Wattenscheid | 21.05.2016 | 13:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.