Kitze und neue Umzäunung im Tiergehege - Stadtwerke-Sponsoring ermöglicht die schnelle Erfüllung eines Wunsches für das Damwild im Südpark

Anzeige
Friedas freut sich über den neuen Zaun.
Bochum: Tiergehege | 3092 Herzen sammelte das Tiergehege Südpark bei der Sponsoringaktion „Wofür schlägt dein Herz“ der Stadtwerke, bei der die Bürger darüber abstimmten, welche Projekte gefördert werden.
Das machte den siebten Platz und somit einhergehend eine Förderung von 12 900 Euro. Damit - und mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse, der Stadt und des Vereins „Wattenscheider für Wattenscheid“ - konnte nun der Zaun teilerneuert werden.
„Wir sind sehr froh, dass dieses Vorhaben so schnell umgesetzt werden konnte“, ist Jennyfer Kordak, 1. Vorsitzende, glücklich. Hirsche hatten sich mit ihren Geweihen wiederholt am Maschendrahtzaun verletzt. Das gehört nun der Vergangenheit an.
Auch Kai Krischnak, Pressesprecher der Stadtwerke Bochum, ist froh, dass mit dem Sponsoring ein Beitrag geleistet werden konnte, dieses Naturidyll zu erhalten.
Fast 100 Personen sind im Verein „Tiergehege Südpark“ aktiv. Er hatte dieses Kleinod in Höntrop im Frühjahr 2012 übernommen, nachdem die Stadt aus Kostengründen die Schließung des Geheges geplant hatte.
„Da hatten wir noch gar keinen Überblick, was das für einen Aufwand bedeutet - finanziell und personell“, blickt Wilbert Lüke, der sich als Kassierer engagiert, auf die Anfänge zurück. „Mit viel Arbeit haben wir das Areal aber richtig aufhübschen können“, zeigt er sich stolz.
Über weitere Unterstützung würde sich der Verein natürlich freuen. „Wir wünschen uns noch mehr Mitglieder, die mit anpacken“, wirbt Beisitzerin Nicole Karsten. Auch weitere Spenden sind natürlich willkommen.

Ein Steintrog ist das nächstes Ziel


Nun ist das Gehege zur Hälfte von einem neuen Zaun umgeben. Die andere Hälfte genießt gerade keine Priorität. Wichtiger findet Tierpfleger Bernd Stegemann es, den Futtertrog aus Holz gegen einen Steintrog auszutauschen, um den Bakterien ein Schnippchen zu schlagen.
Acht erwachsene Tiere und drei Rehkitze leben zur Zeit im Tiergehege. Die Kitze sind erst wenige Tage alt. Wahrscheinlich sind Zwillinge darunter. Ganz sicher ist sich Bernd Stegemann nicht, „aber da sie am selben Muttertier hängen, kann man davon ausgehen.“ Ganz entzückt von den Kleinen sind Paul, Frieda, Jonas und Luca - die Kinder des Vereinsvorstandes. Am liebsten würden sie ein Kitz mit nach Hause nehmen. Doch als Zuschauermagnet nützen sie dem Verein wohl mehr.
Für die Zukunft plant die 1. Vorsitzende, noch mehr Führungen für Schulkinder anzubieten. „Die bisherigen waren sehr schön und ein voller Erfolg“, berichtet sie.
Zunächst steht aber ein anderer Termin an: Beim Spielplatzfest am 11. September - der Verein ist Spielplatzpate - will man auch vor Ort sein, um über die Tiere und das Gehege zu informieren. Und Aktionen rund um das Gehege - auch das der Ziegen und Schafe im unteren Bereich - sind natürlich auch geplant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.