Xaver „verschonte“ WAT: Orkanfront zog vorbei - einige Bäume und Äste sind „geknackt“

Anzeige
Das Sturmtief Xaver hat Wattenscheid weitestgehend verschont. Die Feuerwehr verzeichnete stadtweit bis gestern Mittag insgesamt 36 Sturmeinsätze.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 107 Einsatzkräften im Einsatz. Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr durch 87 Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr. Lose Dachziegel, abgeknickte Äste und einige zum Teil größere Bäume, unter anderem auf der Marienstraße, wurden entwurzelt. Es gab im Stadtgebeit eine verletzte Person in einem PKW, als ein Baum auf das Fahrzeug fiel.

Begleitet wurde der Sturm am Donnerstag abends von heftigen Gewittern mit kräftigen Hagel- und Graupelschauern. Doch auch der Niederschlag führte zu keinen größeren Schäden. Das Wochenende soll kalt, aber trocken werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.