Markt in der City nicht in Gefahr

Anzeige
Der Wattenscheider Markt vor dem Gertrudiscenter ist nicht gefährdet. Zuletzt gab es sogar ein Besucherplus. FOTO: Peter Mohr
Veränderungen in der Bewirtschaftung soll es geben, aber der Fortbestand des Wochenmarktes im Herzen der Wattenscheider City ist nicht gefährdet.


Der Rat hatte kürzlich beschlossen, für die Vermarktung stadtweit einen privaten Investor zu suchen. Diese Ankündigung hatte allerlei Spekulationen ausgelöst - bis hin zu angeblich geplanten Schließungen.
„Davon kann überhaupt keine Rede sein“, erklärte Bezirksbürgermeister Manfred Molszich auf Stadtspiegel-Nachfrage. Die Aufgabe von Standorten sei kein Diskussionsthema. Außerdem verwies Molszich darauf, dass der Wochenmarkt vor dem Gertrudiscenter sogar einen Besucheranstieg verzeichnen kann. Übrigens als einer der wenigen Märkte stadtweit.
In der Verwaltungsvorlage heißt es dazu: „Aktuell zeigt sich jedoch ein differenziertes Bild. Einzelne Stadtteile haben gut gehende Märkte. Andere Wochenmärkte werden aber nur in geringem Maße von den Bürgern frequentiert bzw. von wenigen Händlern genutzt.“
Als Veränderungen sind laut Verwaltungsvorlage angedacht, die Märkte neu zu strukturieren, Veranstaltungszeiten zu ändern, um auch für Berufstätige attraktiv zu werden, neuartige Angebote aufzunehmen, Mischformen durch Einbindung von Gastronomie, zu forcieren und damit eine angenehme Aufenthaltsqualität zu gewährleisten. Ein weiterer Einflussfaktor liege im Wandel der Händler. Vielfach mangele es an entsprechendem Nachwuchs für die Tätigkeit bei „ungünstigen“ Zeiten und bei „Wind und Wetter“.
Einigkeit herrscht darüber, dass die Wochenmärkte neuausgerichtet werden müssen, um auch zukünftig als Kommunikationsort und Treffpunkt für Ortsansässige fungieren zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.643
Dieter Oelmann aus Wattenscheid | 13.11.2015 | 16:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.