Yüksel im Amt bestätigt

Anzeige
Der Vorstand der SPD Wattenscheid: (v.l.) Vorsitzender Serdar Yüksel , Anna-Maria van den Meulenhof, Axel Sutter, Burkart Jentsch , Juso Vorsitzender Tim Radzanowski, Deborah Steffens, Markus Knapp, Markus Sachs, Bastian Rausch und Rosana Freund. Foto: SPD

Auf der Jahreshauptversammlung der SPD Wattenscheid wurde Serdar Yüksel in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Die 80 Delegierten bestätigten den Stadtbezirksvorsitzenden mit 86 Prozent der Stimmen im Amt.

Anna-Maria van den Meulenhof und Burkart Jentsch werden Serdar Yüksel in den nächsten zwei Jahren als stellvertretende Vorsitzende unterstützen. Neuer Kassierer ist Markus Knapp; Bastian Rausch wurde als Schriftführer gewählt. Deborah Steffens, Rosana Freund-Scheyer, Axel Sutter und Markus Sachs gehören dem neuen Vorstand als Beisitzerinnen und Beisitzer an.

Mit viel Freude in die Zukunft


"Ich freue mich sehr auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand und danke den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre langjährige und engagierte Arbeit für die Wattenscheider SPD“, so Serdar Yüksel. „Wir haben in den nächsten Jahren viele Projekte vor, die wir für Wattenscheid angehen wollen. Die Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Wattenscheid steht ganz oben auf unserer Agenda“, bestätigt Yüksel.
Darüber hinaus wird sich der Vorstand für den Ausbau der sozialen Infrastruktur und die effektive Verwendung der Mittel für den Städtebau einsetzen.
„Auch die jüngere und die ältere Generation in Wattenscheid haben wir bei unserem Arbeitsplan besonders im Blick“, versichert der Vorsitzende.

Alle Generationen im Blick


„Wir werden uns konkret mit der Erweiterung des sozialen und kulturellen Angebotes für Kinder und Jugendliche beschäftigen und uns dafür engagieren, dass die Verfügbarkeit von bezahlbaren Wohnungen für Seniorinnen und Senioren verbessert wird."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.