Auch die A43 soll nun sechsstreifig werden - Pläne liegen ab Montag in Bochum aus

Anzeige
Die A 43 als wichtige, überörtliche Nord-Süd-Verkehrsverbindung soll in
den nächsten Jahren vor dem Hintergrund des starken Verkehrsaufkommens über mehrere Streckenabschnitte zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen-Herten und dem Autobahnkreuz Bochum/Witten sechsstreifig ausgebaut werden.

Für den Abschnitt zwischen Riemke und dem Rhein-Herne-Kanal liegen die Pläne vom 14. Oktober bis 13. November im Technischen Rathaus, Hans-Böckler-Straße 19, Zimmer-Nr. 1.0.210 aus. Sie können Montag - Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr eingesehen werden. Einwände sind bis zum 27. November bei der Bezirksregierung Arnsberg sowie den Städten Bochum und Herne möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.