Banküberfall in Günnigfeld - Täter auf der Flucht

Anzeige
Am Mittwoch ist die Sparkasse Günnigfeld um 9.23 Uhr von einem unbekannten Täter überfallen worden. Der Mann flüchtete zunächst zu Fuß und wechselte in der Friedhofstraße in einen dort abgestellten PKW über.

Der Unbekannte trug bei seiner Tat eine Vendetta-Maske (ähnlich einem Musketier) und war ganz in Schwarz gekleidet. Der mit einer Pistole bewaffnete Täter zwang die Kassiererin zur Herausgabe des Geldes. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Parkallee. Wenig später wurde er von einem PKW-Fahrer auf der Günnigfelder Straße erblickt und verfolgt. Der Räuber stieg dann in der Friedhofstraße in einen schwarzen Ford KA und setzte mit hoher Geschwindigkeit seine Flucht in Richtung Alfredstraße fort. Dort "verlaufen" sich die Spuren.
Trotz sofort eingeleiteter Großfahndung befindet sich der Täter noch auf der Flucht.
Der Mann soll etwa 25 Jahre alt und zwischen 180 und 190 cm groß sein. Von den Augenzeugen wird er als "südländischer Typ" beschrieben.

Die Sparkasse hat eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro ausgesetzt.
Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich unter 0234/9094131 und nach Dienstschluss unter 0234/909-4441 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.