Blutspenden auch während der Sommerferien dringend benötigt - DRK-Zentrum neuer Spendeort in WAT

Wann? 05.07.2015 10:00 Uhr bis 06.07.2015 19:30 Uhr

Wo? DRK-Zentrum, Sommerdellenstraße 26, 44866 Bochum DE
Anzeige
Es werden immer Blutspender gebraucht, um den Bedarf zu decken - auch in den Sommerferien!
Bochum: DRK-Zentrum |

Die Zahlen, die der Blutspendedienst West des Roten Kreuzes veröffentlicht, sind beeindruckend und erschreckend zugleich. Mehr als eine Millionen Spender benötigt die Organisation, um den Bedarf zu decken. Das sind rund 4.500 Spenden jeden Tag. Dementsprechend sind die Mitglieder des DRK stets bemüht, Werbung für die Blutspende zu machen, denn es besteht ein dauerhafter Bedarf.



Rund 80 Prozent aller Deutschen brauchen mindestens einmal im Leben Blut oder Blutprodukte. Wichtige Medikamente werden aus Blut hergestellt. Sie sind für tausende Patienten lebensnotwendig. Viele Operationen können ohne Blutkonserven nicht durchgeführt werden. Moderne Therapien, aufwendige Transplantationen sowie die Veränderung der Altersstruktur mit immer mehr behandlungsbedürftigen Menschen lassen den Blutkonservenbedarf auch weiter-hin bestehen.

Aktuell schwache Spendezahlen


Leider stimmt der Bedarf an Blutprodukten aktuell mit dem Spendeaufkommen überhaupt nicht überein. Im Mai lagen die Spenderzahlen fast 15 % unter den Erwartungen und auch im Juni zeichnet sich bisher keine große Steigerung ab. Daher ist es umso wichtiger, immer wieder neue Spender zu gewinnen, gerade auch während der nun anstehenden Sommerferien in NRW.

Neuer Spendeort im DRK-Zentrum in Wattenscheid


Gelegenheit zur Blutspende hat man in Wattenscheid wieder am nächsten Sonntag, 5. Juli 2015, von 10-15 Uhr und am darauffolgenden Montag, 6. Juli 2015 von 15:30-19:30 Uhr und dies erstmals in der Begegnungsstätte (1. Obergeschoss, Fahrstuhl vorhanden!) im DRK-Zentrum an der Sommerdellenstraße 26.

In der Bevölkerung haben nur sechs Prozent die Blutgruppe 0 Rhesus negativ. Doch gerade diese Blutgruppe ist für das DRK enorm wichtig. Sie wird für Notfallpatienten benötigt und auch für die Blutversorgung bei Kleinkindern dringend gebraucht.
Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren, Neuspender bis zum 69. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.

Gesundheits-Check inklusive


Zum Blutspendetermin bittet das Rote Kreuz den Personalausweis und - falls bereits vorhanden - den Blutspenderpass mitzubringen. Nach der Blutspende bleibt aber nicht nur das gute Gefühl, anderen geholfen zu haben. Jeder Blutspender erhält Informationen über seine Gesundheit. Körpertemperatur, Blutdruck, Puls und Blutfarbstoff-Wert werden gemessen. Nach der Blutspende wird die Blutgruppe des Spenders bestimmt bzw. bestätigt.

Für alle, die mehr über die Blutspende wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter Tel: 0800 -11 949 11 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.