Ein Kurs, der Leben retten kann!

Anzeige
Bochum: DRK-Zentrum |

Erste Hilfe kann im Ernstfall Leben retten. Das Deutsche Rote Kreuz ruft daher dazu auf, sein eigenes Wissen im Hinblick auf eine nötige Erstversorgung aufzufrischen.

Die meisten haben nach dem Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein nie eine Auffrischung besucht. „Und dabei hat sich so viel vereinfach, die stabile Seitenlage können sogar Kinder anwenden. Durch die vielen Vereinfachungen der letzten Jahre wird dem Ersthelfer sehr viel Stress erspart“, freut sich Erste Hilfe-Beauftragter Werner Rautenberg vom örtlichen DRK-Kreisverband. Die Teilnehmer sind nach dem Kurs viel sicherer und froh, für den Notfall „gerüstet“ zu sein. Überflüssige Theorie und zu starke Details werden in den Lehrgängen weggelassen, dafür ist mehr Zeit für die Praxis. „Wie schnell kann auf dem Spielplatz, beim Sport oder im Sommer im Freibad ein Unfall passieren! Aber gerade auch daheim kann immer mal ein Unglück geschehen und eine Hilfeleistung notwendig werden. Ein frischer Rotkreuz-Kurs kann hier einfach Sicherheit geben und man kann sich für den Ernstfall wappnen. Die Teilnehmer finden es immer gut, viele praktische Übungen in kleinen Gruppen machen zu können. Das gibt im Ernstfall mehr Selbstvertrauen für die jeweilige Situation“, weiß der erfahrene Ausbilder.

Seminar soll Handlungssicherheit vermitteln

Mehr als eine Million Menschen verunglücken jährlich in Deutschland in ihrem häuslichen Umfeld. Laut Schätzungen des Bundesamtes für Arbeitsschutz- und Arbeitsmedizin enden fast 10 000 dieser Unfälle tödlich. „Zu Hause kann es also jeden von uns völlig überraschend treffen und wir wollen dann schnell unserem Partner, unserem Kind, Freunden oder unserem Nachbarn helfen“, so Werner Rautenberg weiter. Regelmäßige Übungen können dabei für Routine im Ernstfall sorgen und hierdurch Menschenleben retten.

In einem Tag zum potentiellen Lebensretter

Der nächste Lehrgang in den „Ersten Hilfe“ findet am Samstag, 17. Februar, ab 10 Uhr im DRK-Zentrum an der Sommerdellenstraße 26 (Begegnungsstätte 1. Etage) statt und umfasst 9 praxisorientierte Unterrichtseinheiten. In diesem Lehrgang werden Maßnahmen aus der Ersten Hilfe nicht nur vermittelt, sondern situativ geübt.

Interessierte MitbürgerInnen, Führerscheinbewerber der Klassen A, B, C und D, sowie Übungsleiter, Trainer oder Betriebshelfer können sich hierzu gerne in der DRK-Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße 53 anmelden (Tel.: 0 23 27 – 8 70 17).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.