Erste Hilfe: Rotes Kreuz möchte mehr Privatleute zu Erste-Hilfe-Ausbildungen motivieren

Wann? 29.04.2017 10:00 Uhr bis 29.04.2017 17:00 Uhr

Wo? DRK-Saal, Voedestraße 53, 44866 Bochum DE
Anzeige
Bochum: DRK-Saal |

An „Erste Hilfe-Kursen“ nehmen meist gesetzlich verpflichtete Betriebsmitarbeiter, Führerscheinbewerber, Übungsleiter oder Medizinstudenten teil. Dabei ist die Gefahr eines Notfalls im häuslichen Umfeld und damit dem privaten Umfeld eigentlich besonders groß.

Im vergangenen Jahr knapp 2.000 Menschen die Erste-Hilfe-Kurse des Wattenscheider Roten Kreuzes. Es wurden im Jahresverlauf entsprechende Ausbildungsveranstaltungen im eigenen DRK-Zentrum aber auch in Betrieben, Schulen, Kindergärten und Vereinen angeboten. Diese Zahl soll sich in diesem Jahr zumindest gehalten, wenn nicht sogar erhöht werden. „Wir planen das Angebot nochmals deutlich auszuweiten bzw. noch mehr auf die Wünsche der Kursteilnehmer einzugehen“, kündigt Werner Rautenberg an. Er leitet beim Roten Kreuz als Erste-Hilfe-Beauftragter ein 18köpfiges Ausbilderteam in Wattenscheid.

Teilnehmer aus privater Initiative sollen angesprochen werden

Verstärkt sollen nun auch Privatleute angesprochen werden. Denn die meisten Kursteilnehmer seien bisher Mitarbeiter von Unternehmen gewesen, die den Kurs auf einer gesetzlichen Grundlage besuchten. Doch gerade im privaten Umfeld sieht Werner Rautenberg enormen Bedarf, weil sehr viele Notfälle und schwere Erkrankungen im häuslichen Umfeld passieren. „Gut ausgebildete Ersthelfer können hier Familienmitgliedern, Angehörigen und Freunden das Leben retten. Da sollten die lebenswichtigen Handgriffe einfach sitzen und man nicht lange überlegen müssen, denn oft zählen schon wenige Minuten“, weiß Werner Rautenberg.

Das Ausbilderteam will zudem mit vielen praktischen Übungen für die Abläufe in einem Notfall Sicherheit vermitteln und die Notrufnummer 112 in der Bevölkerung breiter verankern. „Sie ist wesentlicher Bestandteil der Rettungskette, jeder sollte einen Notruf absetzen können“, betont Werner Rautenberg. Bis der Rettungsdienst eintrifft, seien die Erste-Hilfe-Maßnahmen des Laien entscheidend, wenn es darum gehe, Minuten zu überbrücken und so Leben zu retten.

Lehrgang, Informationen und Anmeldung

Der nächste Lehrgang in der „Ersten Hilfe“ findet in Wattenscheid am kommenden Samstag, 29. April 2017, ab 10 Uhr im DRK-Zentrum an der Sommerdellenstraße 26 (DRK-Saal 1. Etage) statt und umfasst insgesamt 9 Unterrichtseinheiten. In diesem Lehrgang werden Maßnahmen aus der Ersten Hilfe vermittelt und intensiv praktisch geübt.

Interessierte MitbürgerInnen, Führerscheinbewerber der Klassen A, B, C und D, sowie Übungsleiter, Trainer, Studenten im Physikum oder auch Betriebshelfer können sich hierzu gerne in der DRK-Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße 53 anmelden (Tel.: 0 23 27 – 8 70 17).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.