Gesundheit für den Rücken – mit Wirbelsäulengymnastik beim Roten Kreuz

Wann? 27.04.2016 09:30 Uhr bis 27.04.2016 10:30 Uhr

Wo? DRK-Saal, Voedestraße 53, 44866 Bochum DE
Anzeige
  Bochum: DRK-Saal |

Rückenschmerzen gehören in Deutschland heute zu den häufigsten Beschwerden. Oft sind die Auslöser Verspannungen durch vorwiegend sitzende Tätigkeit und zu wenig Bewegung. Spätestens dann, wenn man es „im Kreuz“ hat, wird darüber nachgedacht, und man beginnt, etwas „für den Rücken“ zu tun.



Diese Überlegungen kamen bereits vor vielen Jahren beim Wattenscheider Roten Kreuz auf und es wurde fortan ein Kurs zur Wirbelsäulengymnastik angeboten. Die Devise von Übungsleiterin Petra Klein: „Sportliche Bewegung tut auch im Alter immer gut und sorgt für die Linderung von Rückenbeschwerden.“

Linderung bei Rückenproblemen


Viele Rückenprobleme lassen sich nämlich mit gezielter Wirbelsäulengymnastik vermeiden. „Bei Schmerzen meinen die Betroffenen oft, durch ruhiges Sitzen oder Liegen würden die Beschwerden gebessert. Dies ist aber in der Regel nicht so. Bereits bestehende Probleme werden mit gezielter Gymnastik verbessert und oft auch behoben“, erklärt Petra Klein weiter.

Hauptkonzept der Übungen ist zunächst, verkürzte Muskeln zu dehnen und geschwächte Muskeln zu kräftigen, aber auch die Kondition ein wenig zu stärken. Natürlich weiß die erfahrene Kursleiterin sehr genau, welche Übungen auch entsprechenden Erfolg haben. Seit vielen Jahren ist sie bereits beim DRK-Bildungswerk mit ihrer Wirbelsäulengymnastik - aber auch der Seniorengymnastik - aktiv und hat während dieser Zeit auch so manches „Wehwehchen“ kennengelernt.

Wer rastet der rostet!


"Wer rastet, der rostet" ist das Motto der Gymnastikgruppe von Petra Klein. Und so arbeitet die Gruppe unter ihrer Anleitung auch an ihrer Kondition. Kaum ertönt die Musik, bewegen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Oberkörper rhythmisch von einer Seite zur anderen, begleitet von Ausfallschritten - und weil es obendrein Spaß macht, summt hier und da einer auch schon einmal die Lieder mit.

Behutsam stärken die Aktiven ihre Muskulatur, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Oder sie zu lindern. "Wir machen auch motorische Übungen", erläutert Petra Klein. Dass diese auch gut tun, können die Teilnehmer übereinstimmend verraten. "Man muss sich bewegen, um den Problemen mit Rücken und Wirbelsäule vorzubeugen", so die DRK-Kursleiterin.

Noch vor einigen Jahren wurden Übungen bei Rückenproblemen eher auf die Muskelpartien im Rücken- und Bauchbereich beschränkt. Heute wird ein ganzheitliches Training angeboten, dass den ganzen Körper fordert. Kein Problem für die Gymnastik-Gruppe, denn sie macht die Übungen ja nicht zum ersten Mal. Die Truppe ist bunt gemischt und einige Teilnehmer kommen seit Jahren immer wieder zum Training in die DRK-Räumlichkeiten.

Weitere Informationen und Anmeldungen


Dennoch sind nun wieder einige Teilnehmerplätze bei der Wirbelsäulengymnastik beim Roten Kreuz zu vergeben, Jeweils mittwochs von 09:30-10:30 Uhr (ab sofort) wird unter Leitung von Petra Klein im der DRK-Saal an der Voedestraße 53 eine gemeinsame Übungsstunde für den Rücken angeboten. Es sollte hierzu bequeme Kleidung mitgebracht werden.

Weitere Informationen und Anmeldungen zum Bildungswerk-Angebot beim Roten Kreuz gibt es unter der Rufnummer 0 23 27 / 8 70 19 bei Herrn Biallas.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.