Hotelatmosphäre im Beckmannshof und leckere Verpflegung vom Chefkoch sollen am Pfingstmontag Blutspender locken!

Anzeige
Bochum: Hotelrestaurant Beckmannshof |

Trotz des Pfingstfestes lädt der Wattenscheider Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes für Montag, 05. Juni, zwischen 10 und 15 Uhr zur Blutspende ins Hotel-Restaurant Beckmannshof an der Berliner Straße 39.

Notwendig werde der Spendetermin, weil der Bedarf an Blutprodukten in den Krankenhäusern und Kliniken unvermindert weiterbesteht und gerade im dicht besiedelten Ruhrgebiet überdimensional viele Blutkonserven zum Einsatz kommen.
"Das liegt auch an den zahlreichen medizinischen Einrichtungen in Bochum und den unmittelbaren Nachbarstädten", weiß Blutspende-Beauftragter Peter Winter. "Im Sauer-, Sieger- oder Münsterland sieht das sicher schon anders aus, weil dort weitaus weniger Kliniken vorhanden sind, aber die Bereitschaft zur Blutspende in der Bevölkerung viel größer ist." Statistisch gesehen müsse das DRK für einen Stammspender, der aus Altersgründen ausscheidet, drei Neuspender werben, um die gleiche Zahl an Spenden aufrechterhalten zu können. Eine Herausforderung, der sich das Wattenscheider Rote Kreuz am Pfingstmontag stellen will – diesmal in Hotelatmosphäre.

Die beim Blutspendetermin am Pfingstmontag entnommenen Blutbestand-teile werden im Körper neu gebildet und viele Blutspender betrachten ihre Blutspende beim DRK als persönliches Fitnessprogramm für ihren Blutkreislauf. „Es ist im wahrsten Wortsinne lebenswichtig, dass auch weiterhin genügend freiwillige Spender mehrmals im Jahr Blut spenden“, fährt Peter Winter fort: „Nur so kann das Rote Kreuz seinen Bestand von Blutprodukten dauerhaft in Einklang bringen mit dem täglichen Bedarf der Kliniken und Krankenhäuser.“

Hotelatmosphäre soll Wattenscheider locken

Für die Sonderblutspende im Beckmannshof-Hotelrestaurant stehen an Pfingsten der historische Saal, die Restaurationsräume und die schöne Terrasse zum alten Badebereich des Beckmannschen Schwimmbads aus den frühen 50er und 60er Jahren zur Verfügung. Chefkoch Jörg Mucha und sein Team werden alle Blutspender mit einer selbst zubereiteten Verpflegung aus der Hotelküche umsorgen.

Einschließlich Voruntersuchung und leckerem Imbiss benötigt man für eine Spende knapp eine Stunde Zeit. Mitzubringen ist ein Lichtbildausweis oder Spenderpass.Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.