„Ich möchte andere warnen“: Wattenscheider in der Wohnung um 400 Euro beraubt

Anzeige
(Foto: Andreas Molatta)

Noch ganz aufgelöst war der Wohnungsinhaber vom Spelbergs Busch, als er am Freitag in der Stadtspiegel-Redaktion anrief.

„Ich möchte andere warnen“, betonte der Mann und erzählte, dass er zu gutgläubig am Donnerstagmittag (21.) eine fremde, aber Vertrauen erweckende Person im Alter zwischen 60 und 65 Jahren in seine Wohnung ließ. „Zunächst wollte der Mann dort die Toilette benutzen, dann bat er mich um ein Bonbon und hat mich schließlich „dumm und dämlich gequatscht“.

„Als er schließlich die Wohnung verließ, merkte ich erst später, dass 400 Euro fehlten“, ärgerte sich das Opfer in Höntrop. „Vielleicht können Sie die Stadtspiegel-Leser in Wattenscheid vor diesem Betrüger warnen, damit nicht auch andere gutgläubige Menschen so schamlos ausgenutzt werden“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.