Lottogeschäft mit Schusswaffe überfallen

Anzeige
Am Freitag haben bewaffnete Räuber ein Lottogeschäft an der Zollstraße 113 in Höntrop überfallen.

Gegen 16.30 Uhr betrat ein maskierter Täter den Laden, bedrohte die Mitarbeiter (57/63) mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Täter das Geld einsteckte, wurden beide Angestellte aufgefordert, sich hinter die Verkaufstheke zu legen. Der Räuber flüchtete mit der Beute und stieg in ein wartendes Auto mit einem Komplizen ein. Das Fahrzeug, vermutlich ein silberner VW Golf Kombi mit Kurzzeitkennzeichen aus Magdeburg (MD), entfernte sich anschließend in Richtung Zeppelindamm/Varenholzstraße.
Der maskierte Räuber war ca. 170 cm groß und mit einer dunklen Hose sowie einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Zum Fahrer des Fluchtwagens liegen keine Informationen vor.
Das Bochumer Einbruchskommissariat (KK 13) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.