Nach Weg gefragt, dann Kette vom Hals gerissen

Anzeige
Ein dreister Raubüberfall ereignete sich am Montag auf der Westenfelder Straße.

Noch nicht ermittelte Räuber nutzten gegen 14.25 Uhr die Hilfsbereitschaft eines 61-jährigen Mannes aus Dorsten aus. Zwei Männer (ca. 40 und 50 Jahre) hatten aus ihrem dunkelgrauen BMW heraus in Höhe der Westenfelder Straße 52 gehalten und nach dem Weg gefragt.
Als der Dorstener an das Auto herantrat, hielt der Beifahrer plötzlich dessen Hände fest. Eine Mitfahrerin (ca. 45 Jahre) stieg von der Rückbank aus dem Fahrzeug und riss dem Mann die Kette vom Hals. Das räuberische Trio entfernte sich mit dem Auto in Richtung Höntrop.
Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02327/963-8405 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.