Polizei bittet um Mithilfe: Zeugen gesucht

Anzeige
Mit zwei noch ungeklärten Verkehrsdelikten in Wattenscheid beschäftigen sich die Ermittler der Polizei und suchen dringend Zeugen.

Zum einen soll es am Dienstag (5. November) gegen 18.30 Uhr an der Burgstraße zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gekommen sein. Hier war zur Unfallzeit ein 25-jähriger Herner mit seinem Auto unterwegs, es regnete stark. Etwa in Höhe der Hausnummer 66 bemerkte der Autofahrer einen auf der Fahrbahn platzierten Laubkorb. Trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver, kollidierte der Pkw mit dem Laubkorb. Das Gitter des Korbes wurde auf den Gehweg der Burgstraße geschleudert, der Wagen stark beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Laubkorb von bisher unbekannten Personen auf die Straße gestellt wurde.

Außerdem geht es um eine Verkehrsunfallflucht, die sich an der Sedanstraße zugetragen haben soll. Demnach war am 12. November gegen 22.30 Uhr ein bislang unbekannter Motorrollerfahrer auf der Sedanstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung - Einbahnstraße - unterwegs. Aufgrund der nicht ausreichenden Fahrbahnbreite und der nach Zeugenangaben überhöhten Geschwindigkeit des Rollerfahrers musste ein 29-jähriger Autofahrer nach rechts ausweichen und kollidierte dort mit einem geparkten Pkw. Der vermeintliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 0234/909-5205 (-3221 außerhalb der Geschäftszeit) entgegengenommen.
0
1 Kommentar
269
Mark Vogelsang aus Wattenscheid | 15.11.2013 | 14:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.