Unglaublich! Mit Tempo 100 durch die 30-Zone

Anzeige
Am Montag kam es in den Abendstunden im Rahmen einer Verkehrskontrolle zu einem ungewöhnlichen Vorfall auf der Hansastraße. Ein junger Autofahrer wollte sich der Kontrolle entziehen und jagte mit fast Tempo 100 über die Bismarckstraße Richtung Bochumer Straße.

Um 20.35 Uhr fuhr eine Streifenwagenbesatzung der Wache Wattenscheid auf der Hansastraße hinter dem jungen Mann. Die Polizisten signalisierten ihm mit der Leuchtanzeige "Stopp Polizei". Nachdem der Fahrer nicht reagierte, wurde zusätzlich das rote Blinklicht des Streifenwagens - der sogenannte "Flasher" - eingeschaltet.
Plötzlich gab der 22-Jährige Gas. Er bog in die Bismarckstraße ab, wo er in der 30er Zone seinen PKW bis annähernd 100 km/h beschleunigte. Die Flucht führte weiter über den Bismarckplatz, die Dickebankstraße und die Bochumer Straße. Hier kam der Bochumer offensichtlich zur Besinnung, beendete seine lebensgefährliche Fahrt und hielt an. Der junge Mann stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen. Er wurde zur Wache gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.