WAT-Hellweg: Vollsperrung nach Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten

Anzeige

Fast zwei Stunden war der Wattenscheider Hellweg am frühen Montagabend (20.) nach einem schweren Verkehrsunfall voll gesperrt.

Höhe Sevinghauser Weg

Gegen 17.30 Uhr fuhr ein 39-jähriger PKW-Fahrer aus Herne in Fahrtrrichtung Wattenscheid-Höntrop. In Höhe des Sevinghauser Wegs geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte frontal mit dem PKW einer 30-jährigen PKW-Fahrerin aus Essen. Rettungswagen brachten die Verunglückten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser nach Essen und Bochum, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Bis 19.15 Uhr gesperrt

Der Wattenscheider Hellweg blieb für die Zeit der Unfallaufnahme bis gegen 19.15 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.087
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 21.04.2015 | 22:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.