Glück, Verstand und ein gutes Blatt sind gefragt beim DRK-Seniorenskat!

Anzeige
Ein gutes Blatt ist durchaus gefragt beim Preisskat!
Bochum: DRK-Saal |

Ein Geräusch, das wie ein leises Flattern klingt, ist zu vernehmen. Flack, flack, flack. In Windeseile reihen sich diese Flatterklänge aneinander. Gemurmel und Raunen mischen sich dazwischen. Nun, so hört es sich an, wenn die Seniorenskatspieler beim Roten Kreuz bei den monatlichen Turnieren reizen, stechen und trumpfen. Auf ein gutes Blatt haben dann sicher alle Spieler wieder gehofft, die am Mittwoch beim monatlichen DRK-Senioren-Skatturnier im DRK-Saal an der Voedestraße 53 antreten und stundenlang Karten klopfen werden. Können, aber auch ein wenig Glück, sind dann gefragt.

Der Weg zum Sieg ist freilich nicht nur durch eigene Strategie und Geschicklichkeit bestimmt, sondern eben auch durch eine gehörige Portion Glück. „60 Prozent Können und 40 Prozent sind Glück“, schätzt Turnier-Organisator Peter Winter, bekommt aber sofort Widerspruch von Thorsten Junker. Der Präsident des Wattenscheider Roten Kreuzes sieht die Anteile genau umgekehrt: „40 Prozent Können und 60 Prozent Glück.“

Skat fördert Gesellschaft, Konzentration und bringt Spaß

Und die Gelegenheit dies zu zeigen, bekommt man beim Roten Kreuz, denn mit kleinem Euroeinsatz kann hier jeder sein Glück mit den Karten versuchen oder besser gesagt, sein Können beim Skat unter Beweis stellen. Denn Skat ist natürlich kein reines Glückspiel, wie Rotkreuzler Peter Winter weiß: "Natürlich kommt es auch auf die Karten an, die man bekommt, aber am wichtigsten ist es, dass man aus den Karten etwas macht." Viele der Skat klopfenden Senioren kennt Peter Winter schon ganz gut, denn sie sind Stammgäste bei den Seniorenskat-Turnieren. „Das Spielen selbst, aber auch die Geselligkeit gefallen den meisten“, sagt der Rotkreuzler. „Und auch wenn man nicht beim Turnier siege, so gewinne man auf jeden Fall Erfahrung.“ Überhaupt kann er Skat nur empfehlen, schließlich fördere das Spiel die Konzentrationsfähigkeit und mache viel Spaß.

Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat!

Das Rote Kreuz lädt am Mittwoch, 08. Februar 2017, zum nächsten Seniorenskatturnier ein. Einlass ab 14 Uhr, Beginn um 14:45 Uhr. Eingeladen sind alle, die Spaß am Skatspiel haben, wobei es die Organisatoren auch begrüßen würden, wenn zukünftig noch mehr weibliche Verstärkung dazukommen würde.

Während die Turnierteilnehmer auch auf Glück hoffen, baut das DRK beim Turnier auf einen zuverlässigen Organisator. Und den hat man in Peter Winter gefunden. Seit die monatlichen Skat-Turniere vom Roten Kreuz übernommen wurden, kümmert sich der ehrenamtlich Aktive um die Ausrichtung der Veranstaltung, baut Stühle und Tische auf, übernimmt mit seiner Frau die Bewirtung und ist nebenher auch noch bei der Auswertung vertreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.