„Spieletante“ vom Roten Kreuz freut sich über neue Besucher beim Spielenachmittag für Senioren

Wann? 07.10.2015 15:30 Uhr bis 07.10.2015 17:30 Uhr

Wo? DRK-Saal, Voedestraße 53, 44866 Bochum DE
Anzeige
Bochum: DRK-Saal |

Rosi Kirchhoff ist eine leidenschaftliche Spielerin. Vor einigen Jahren hob sie den erfolgreichen Spielenachmittag für Senioren beim Roten Kreuz aus der Taufe. Am kommenden Mittwoch treffen sich die Spiele-Fans endlich wieder im DRK-Saal an der Voedestraße 53.



Sie nennen sie schon die "Spieletante" vom Roten Kreuz. Rosi Kirchhoff macht das nichts aus. Denn Spiele – die sind genau ihr Ding. Wenn sie Karten, Spielbretter oder Würfel sieht, schlägt ihr Herz höher. Wenn sie an diesem Mittwoch in den Räumen des Roten Kreuzes wieder die Spielefans zu ihrem Spieletreff für Senioren begrüßen kann, dann ist sie glücklich. „Ich mache das alles aus Liebe zum Spiel“, sagt die überzeugte Rotkreuzlerin.

Monatlicher Spieletreff


Zum monatlichen Spieletreff setzen sich die Senioren von 15:30 bis 17:30 Uhr rund um die Spielbretter und -tische zusammen. „Mit etwa 8 Leuten ging das vor vielen Jahren nach dem ersten Spieletreff los. Danach sagten die Teilnehmer: Wäre toll, wenn es diese Treffen regelmäßig gäbe." Da legte Rosi Kirchhoff los und hob den Spielnachmittag für Senioren aus der Taufe. „Ich spiele, seit ich denken kann", sagt die Wattenscheiderin. „Ich spielte schon als Kind unaufhörlich mit meiner Familie." Als sie älter wurde, blieb sie am Spieltisch. Regelmäßig wurden aktuelle Spiel einfach einmal mit Freunden ausprobiert. „Und dann hatte ich Glück, einen Mann zu finden, der genauso gerne spielt wie ich.“ Mit ehelicher Unterstützung organisiert sie also ehrenamtlich die monatliche Veranstaltung beim Roten Kreuz, die sich großer Beliebtheit erfreut!

Es seien Paare, Freunde aber auch Einzelpersonen, denen die Spielpartner fehlen, die beim DRK-Spieletreff vorbeischauen. „Einsame Senioren trauen sich oft nicht dazu, weil sie fürchten, die Spielregeln nicht zu verstehen oder weil sie nur Romée oder Rummikub spielen wollen." Doch beim Roten Kreuz gehe es auch darum, dass sich Spieler gegenseitig helfen und sich Spiele erklären und zu empfehlen.

Während der vielen Stunden an den Spielbrettern habe sie sogar einiges über das Leben und die Menschen gelernt. Rosi Kirchhoff: "Ich kann einen Menschen vielleicht mittlerweile sogar besser und schneller kennenlernen, wenn ich mit ihm ein Spiel spiele, als wenn ich mit ihm eine Woche in den Urlaub fahren würde." Die Teilnehmer der Spielenachmittage könnten zudem gerne eigene Spiele mitbringen und diese vorstellen. Auch für eine Tasse Kaffee und ein Gespräch in gemütlicher Atmosphäre bliebe immer Zeit. So käme die gute Laune von ganz alleine.

Erstmals wieder in der Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße in WAT


Für Mittwoch, 07. Oktober, von 15:30-17:30 Uhr ist nun der nächste fröhliche Spielenachmittag geplant, den Leiterin Rosi Kirchhoff diesmal endlich wieder im DRK-Saal der Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße 53 organisieren und betreuen wird. Selbst schon im besten Seniorenalter möchte sie ältere Mitstreiter aktivieren, „mit uns gemeinsam zu spielen. Wir wollen Menschen bewegen mitzumachen, die ansonsten eher weniger Gelegenheit zum gemeinsamen Spielen haben. Auch bei körperlichen Beeinträchtigungen können sich Gesellschaftsspiele bestens eignen, um wieder Sozialkontakte zu intensivieren“, erklärt Rosi Kirchhoff und freut sich auch schon auf zahlreiche neue Spielrunden.

Kostenpunkt für den Spielenachmittag sind 2 € pro Teilnehmer, wobei hierin bereits die Verpflegung mit Keksen, Kaffee und Wasser abgegolten ist, „denn bei einem leckeren Kaffee und Keksen lässt es sich doch entspannter spielen“, glaubt Rosi Kirchhoff.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.