Ballettgala in der Stadthalle

Anzeige
Der Ballettnachwuchs aus Heisingen tritt in der Stadthalle auf.
Pünktlich zum ersten Advent am Sonntag verführen rund 70 junge Essener Tänzerinnen in der Wattenscheider Stadthalle in einen rund zweistündigen „Winterzauber“.

Bei der dritten Gala der DJK Heisingen zeigt der Essener Ballettnachwuchs die Arbeit eines knappen Jahres und dabei beispielsweise Auszüge aus so bekannten Werken wie „Der Nussknacker“ oder „Don Quixote“.

Den besonderen Reiz erfahre die Ballettgala durch die große Bandbreite der klassischen und modernen Tänze sowie durch die verschiedenen Altersgruppen, so Kathrin Hellwig. Die Tanzpädagogin ist davon überzeugt, dass auch der „neutrale“ Besucher ohne familiären Bezug zum Ballettnachwuchs auf seine Kosten kommt. Vor dem Bühnenbild eines winterlichen Tannenwaldes präsentieren die jüngsten Tanzanfängerinnen genauso ihr Können wie die ambitionierten jungen Erwachsenen, die für Tänze aus den klassischen Balletten „La Bayadère“ oder „Paquita“ gewappnet sind.

Die dritte Ballettgala der DJK Heisingen nach 2009 und 2011 beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr. Bislang sind 300 Karten verkauft, weitere Tickets gibt es an der Tageskasse für zehn Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen sechs Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.