Bezirksliga: Günnigfeld mit Schützenfest

Anzeige
Neuruhrorts Trainer Marten Knöner. FOTO: Peter Mohr
Der VfB Günnigfeld behielt nicht nur seine weiße Weste, sondern feierte mit dem 6:0-Sieg gegen BV Herne-Süd an der Kirchstraße ein wahres Schützenfest. Durch die gleichzeitige Niederlage der DJK Rotthausen in Kornharpen ist Günnigfelds Vorsprung an der Tabellenspitze bereits auf zehn Punkte angewachsen.

Dominic Winschewski und Jens Wolf (per Doppelpack) sowie Kevin Wrede und Sven Lehmann zeichneten sich beim 15. Saisonsieg als VfB-Torschützen aus.
Dramatisch ging es an der Ruhrstraße zu, wo der FC Neuruhrort die Partie gegen Union Bergen schon so gut wie verloren hatte. Mitte der zweiten Halbzeit führten die Gäste aus dem Bochumer Norden mit 2:0, dann gelang "Joker" Mateusz Kasprowski der Anschluss. In buchstäblich letzter Sekunden gelang Marc-André Wotte noch der Ausgleich für die Elf von Trainer Marten Knöner. Dennoch bleibt der FCN auf einem Abstiegsplatz.
Wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt fuhr die zweite Mannschaft von SW Wattenscheid 08 ein, die sich an der Dickebankstraße nach Treffern von Kevin Baumgardt und Routinier André Scherreiks mit 2:1 gegen Weitmar 45 durchsetzte.
SW Eppendorf kam an der Engelsburger Straße nach Treffern von Weyers und Schmitz nicht über ein 2:2 gegen Schlusslicht Werner SV hinaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.