Bezirksliga: VfB Günnigfeld siegt weiter

Anzeige
Nicolai Lux brachte den VfB mit seinem Treffer auf die Siegerstraße. FOTO: Peter Mohr
Elf Spiele, elf Siege - so lautet die makellose Bilanz von Bezirksligatabellenführer VfB Günnigfeld. Auch Verfolger Concordia Wiemelhausen konnte den "Lauf" nicht stoppen und unterlag 0:3 (0:1)

Nur die erste Viertelstunde war auf dem Rasen an der Kirchstraße in der zunächst sehr nickligen und zerfahrenen Partie hart umkämpft. Mit zunehmender Spieldauer setzte die Elf von Trainer Willi Koppmann aber die entscheidende Offensivakzente. Zunächst scheiterte Dominic Winschewski (19.) noch mit einem Distanzschuss am Schlussmann, dann durfte der VfB-Anhang drei Minuten später doch jubeln. Ausgangspunkt war Winschewski, der einen öffnenden Pass auf den rechten Flügel zu David Przybyla spielte, und dessen flache Hereingabe verwertete Nicolai Lux zur Führung. Noch vor der Pause hätten die Hausherren erhöhen können. Ein Distanzschuss von Przybyla (38.) entschärfte der Keeper, und drei Minuten später versagte der Referee einem glasklaren VfB-Treffer die Anerkennung.
Die erste Viertelstunde nach dem Seitenwechsel ließ sich der VfB zu weit in die Abwehr drängen, gab den Concorden quasi kampflos das Mittelfeld preis. Ein Lattentreffer (50.) und eine tolle Parade von VfB-Torwart Simon Kuhn (63.) signalisierten, dass die Partie noch nicht "durch" war.
Nachdem Nicolai Lux (65.) mit einem Kopfball gescheitert war, erlöste der vier Minuten zuvor eingewechselte Volkan Yilmaz mit einem Drehschuss aus dem Gewühl die VfB-"Gemeinde" und traf zum 2:0. Den Schlusspunkt in der später dann einseitigen Partie setzte René Giertulla, der einen (mehr als zweifelhaften) Handelfmeter im Nachschuss verwandelte - sein bereits 16. Saisontreffer zum am Ende verdienten 3:0-Sieg.

Weitere Fotos von der Kirchstraße in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/bezi...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.