Bochumer Teams räumen beim A40-Cheerleading-Cup ab

Anzeige
A40-Cheerleading-Cup: Gewinner in der Kategorie Senior AllGirl Cheer: Cheer Academy Bochum mit CAB Lilax bei der Siegerehrung (Foto: FotografieM)
Bochum: Lohrheidestadion |

Siege in vier von vierzehn Kategorien beim A40-Cheerleading-Cup gingen nach Bochum. Angesichts von 61 startenden Teams ist das ein hervorragendes Ergebnis. So belegte die Cheer Academy Bochum (CAB) mit ihren Teams CAB Violets (Junior All Girl Cheer), CAB Lilax (Senior All Girl Cheer) und CAB Lilax Selection (Group Stunt) jeweils den ersten Platz in den Stunt-Kategorien der beiden älteren Altersklassen. Die akrobatischen Leistungen der Cheer Academy Bochum hatten nicht zuletzt zur erstmaligen Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Cheerleading Ende Mai geführt. Nächstes Ziel ist die Europameisterschaft im Cheerleading im kroatischen Zadar am kommenden Wochenende.

Doppelsieg: A40-Cheerleading-Cup bleibt in Wattenscheid


"Sensationell" findet den Gesamtsieg seines Teams "Electrify" der Wattenscheider Tanzlehrer Dennis Straub. Die in seiner Tanzschule in der Wattenscheider Innenstadt trainierende Formation gewann nicht nur den ersten Platz in der Kategorie FreeStyle, sondern holte auch den Tagessieg über alle Kategorien. Die Darbietung eines asiatisch angehauchten Hiphops mit Break Dance-Elementen begeisterten Jury und Publikum derartig, dass der A40-Cheerleading-Cup für ein Jahr in Wattenscheid bleiben wird. Dennis Straub, der selber im Team Electrify tanzt, will dem Pokal einen Ehrenplatz geben. "Das war nicht unsere erste erfolgreiche Teilnahme an einem Wettbewerb, aber es ist schon was Besondere, bei sich zuhause zugleich den ersten Platz unter so vielen zu machen", so Dennis Straub erkennbar zufrieden, denn sein Team gewann zugleich die Bochumer Stadtmeisterschaft.

Cheerleading-Wettbewerb in der Lohrheidehalle


Der A40-Cheerleading-Cup ist ein offener - ohne an die Zugehörigkeit an einen Dachverband geknüpfter - Wettbewerb, der seit 2010 jährlich in der Metropole Ruhr ausgetragen wird. Der Wettbewerb in zahlreichen Kategorien ist auch offen für Teams und Einzeltänzer von außerhalb des Ruhrgebiets. Schirmherrin des diesjährigen Wettbewerbs war die Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dr. Renate Sommer MdEP (CDU) aus Herne, die auch die Preisverleihung übernahm.

Bochum und Wattenscheid verfügen über zahlreiche Cheerleading-Vereine und -Teams, so dass hier die einzigen bekannten Stadtmeisterschaften im Cheerleading ausgetragen werden - zeitgleich mit dem A40-Cup. Veranstalter des A40-Cheerleading-Cups sind die IceStarS Cheerleader e.V. mit dem Landesverband AFCV NRW e.V. (American Football und Cheerleading Verband Nordrhein-Westfalen e.V.).
2
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.