Drei Wattenscheider Judokas holen Titel bei den Westdeutschen Meisterschaften im Judo U18

Anzeige
Hildebrand (Gold bis 57kg), Przigoda (Bronze plus 78kg) und Romahn (Bronze bis 44kg)

Am 14.2.2015 fanden in Herne die Westdeutschen Einzelmeisterschaften im Judo der U18 statt. Sarah Hildebrand startete für die SUA Witten (ehemals Budoka Höntrop) und wurde nach einem spannenden Finalkampf Siegerin in der Gewichtsklasse bis 57kg. Maria Romahn, ebenfalls SUA, wurde dritte bis 48kg (ehemals Judoka Wattenscheid). Svenja Przigoda, Budoka Höntrop, wurde im Schwergewicht (+78kg) dritte.

Sebastian Strack, Vorsitzender und Trainer beim Budoka Höntrop, freut sich besonders über den Erfolg von Sarah Hildebrand, die Westdeutsche Meisterin wurde. „Sarah lernte die Grundlagen des Judos bei meiner Frau Eva und mir. Früh haben wir ihr besonderes Talent erkannt und gefördert.“ In der U12 hat sie so einige Titel für den Budoka Höntrop erkämpf. Sarah trainiert in den Landesstützpunkten und dem Bundesstützpunkt in Köln. Starten tut sie für den Bundesligaverein SUA Witten. Auch über den Erfolg von Svenja freut sich Sportlehrer Sebastian Strack. „Svenja hat bei mir in der Judo-AG an der Hildegardis Schule mit Judo angefangen. Svenja ist ein gutes Beispiel dafür, dass Judo eine tolle Sportart auch für große, schwere Menschen ist.“

Insgesamt 5 Judokas aus Bochum haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 28.2. bzw. 1.3.2015 im Sportpark Herne qualifiziert [Paula Pieper (bis 44kg), Kentai Bochum / Alexander Zaikin (bis 90kg), PSV Bochum jeweils Bronze]. Weitere Infos unter www.nwjv.de und unter www.budoka-hoentrop.de. Wer im Bochumer Süden gerne mal Judo kennenlernen möchte, erhält weitere Infos bei Eva Strack unter 0176/21710030.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.