Fußball-Kreispokal: 08 schafft ohne Mühe den Finaleinzug

Anzeige
Kapitän Thimo Hildebrandt (rechts) nimmt als Schütze des 1:0 die Glückwünsche von Kamil Kokoschka und Ali Aktas entgegen. FOTO: Peter Mohr
Nach der SG Wattenscheid 09 schaffte am Donnerstag auch Nachbar SW Wattenscheid 08 den Einzug in das Kreispokalendspiel. Die Dickebank-Kicker setzten sich mit 3:0 (1:0) beim Bezirksligisten Concordia Wiemelhausen durch.

Auf dem holprigen Aschenplatz an der Glücksburger Straße brauchten die 08er eine Weile, um sich an das ungewohnte Terrain zu gewöhnen. Zwar hatte die Kollu-Truppe deutlich mehr Spielanteile, doch es gelang nur selten, zwingend in den Concorden-Strafraum einzudringen. Den Angreifern Ali Aktas und Kamil Kokoschka fehlte in einigen Situationen auch die nötige Entschlossenheit. So dauerte es auch eine gute halbe Stunde, ehe Kapitän Thimo Hildebrandt aus rund acht Metern mit einem Flachschuss ins linke Eck die Führung gelang.
Im zweiten Durchgang merkte man mit zunehmender Spieldauer den Kräfteverschleiß bei den Hausherren, und die 08er kamen häufiger zu Torchancen. Der ebenso wie Geburtstagskind Dominik Grams (wurde 20) eingewechselte Defensivspezialist Benjamin Kann stellte dann bisher kaum gezeigte Torjägerqualitäten unter Beweis. In der 71. Minute traf er mit einem abgefälschten Schuss und zwei Minuten vor Spielende nach schönem Zuspiel von Thimo Hildebrandt.

Wo die Finalspiele um den Kreispokal mit dem reizvollen Wattenscheider Derby (09 gegen 08) an Fronleichnam stattfinden werden, soll am Samstag entschieden werden, wie Pokalspielleiter Gerd Halbherr am Rande der Begegnung mitteilte.

Möller, Jost, R. Löhr, Bartsch, Kaiser, Hildebrandt, Beyer (68. Kann), Helfer, El Lahib, Kokoschka, Aktas (60. Grams)

Weitere Fotos von der Glücksburger Straße unter http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/foto...

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.