Judo-Stadtmeisterschaft in Höntrop

Anzeige
Auch die Kleinsten zeigten während des Judoturniers ihr Können. (Foto: Verein)

Am vergangenen Samstag richtete der Budoka Höntrop das Judoturnier aus und über 200 Sportler kamen. Nochmal 20 Prozent mehr Aktive als 2015 kämpften fair um die Stadtmeistertitel und Techniker-Pokale. Wie vor zwei Jahren waren die Ehrenamtlichen vom Budoka gut organisiert, um aus der nur 400 Quadratmeter kleinen Turnhalle eine Judoarena zu errichten. Dazu wurde schon einen Tag zuvor alles vorbereitet.

Über zehn Stunden kämpften dann die Altersklassen U9 (48), U12 (76), U15 (44), U18 (18) sowie Frauen und Männer (15). Dabei wurden sie von vielen Zuschauern unterstützt, die sich über viele spannende Begegnungen freuten.
Zugleich Stadtmeistertitel und Technikerpreis erkämpften sich: Hannah Mikolaje-wicz und Linus Weber (U9), Lilly Gränitz und Jan Ross (U12), Viktoria Mamberger und Bastian Greschkowitz (U15), Alexandra Klein und Victor Wollenweber (U18). Weitere Titel holten Nils Zelinski, Marco Pohl, Philipp Hillmann, Johannes Marx und Asena Gür.
Alle Interessierten, die Judo kennenlernen möchten, können sich an Eva Strack unter Tel.: 0176/21710030 wenden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.