Julian Reus: Auf Anhieb EM-Norm!

Anzeige
Julian Reus ist 2015 gut gestartet. (Foto: Peter Mohr)

Gleich im ersten Rennen des Jahres hat sich der Wattenscheider Sprinter Julian Reus Selbstvertrauen für die Hallensaison geholt – und die 60-Meter-Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die Hallen-Europameisterschaft in Prag (5. bis 8. März) geknackt!

Der Deutsche Meister und Inhaber des Deutschen Rekordes über 100 Meter siegte beim Hallen-Meeting in Erfurt in 6,66 Sekunden erbrachte damit auf die Hundertstelsekunde die geforderte Leistung. Mit seinem Einstand war Julian Reus natürlich sehr zufrieden: „Das ist sehr ordentlich zu diesem frühen Zeitpunkt und für meinen aktuellen Trainingsstand. Aber ich wäre auch mit einer 6,67 glücklich gewesen. Ich werde mich in einer Hallensaison nicht an Normen orientieren. Es war klar, dass sie irgendwann fällt. 6,66 sind auch noch ausbaufähig, es soll natürlich noch schneller werden!“

Der erste Start war für den EM-Zweiten mit der Staffel auch ein Belastungstest, nachdem er im Sommer ja mit sehr hartnäckigen Problemen an der Kniekehle zu kämpfen hatte. Und weil sich die Kniekehle jetzt auch in Erfurt wieder bemerkbar gemacht hat, hat Reus auf den eigentlich geplanten 200-Meter-Start verzichtet: „Der Körper reagiert im Wettkampf anders als im Training, und ich habe bislang im Training noch nicht viel Maximales gemacht. Ich habe Vertrauen, dass ich das in Zusammenarbeit mit den Ärzten und Physiotherapeuten in den Griff kriege.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.