Karateka Artur Hanser holt mit dem Team den Europacup

Anzeige
Artur Hanser (rechts) war in Belgrad erfolgreich.
Kürzlich feierte der junge Budokan-Karateka Artur Hanser seine Premiere in der deutschen Nationalmannschaft. Ein Auftritt, den er so schnell nicht vergessen wird.

Ziel war der stilinterne Europacup in Belgrad, bei dem nur Vertreter der Stilrichtung Shotokan an den Start gehen dürfen. Artur war von Bundestrainer Thomas Nitschmann für die Disziplin Kumite-Einzel der Junioren und im Kumite-Team der Senioren eingesetzt worden.
In der Einzeldisziplin musste er sich knapp schon in der zweiten Runde gegen einen Engländer geschlagen geben, aber in der Mannschaft konnte man nach einem spannenden Finale gegen Russland den Titel holen.
Nach diesem Titel, der mit Sicherheit den Höhepunkt seiner bisherigen Karriere darstellt, beendet Artur Hanser sein erfolgreichstes Jahr. Mit einem Titel und zwei Bronzemedaillen auf nationaler Ebene, dem Gewinn des nationalen Shotokancups und nun auch des Shotokan Europacups ist Artur zur Zeit das Aushängeschild des Budokan.
Im Februar reisen Artur und sein Trainer Tim Milner dann zum stiloffenen Europacup in die Türkei, wo Artur eine ebenso gute Leistung zeigen möchte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.